Ich bin 15 und bisexuell. Soll ich mich outen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

@ jojodoodle

Du bist 15 und bist dir selber noch nicht mal sicher, ob du dich outen sollst. Warum sonst würdest du hier fragen?

Ich würde dir raten, noch drei Jahre zu warten, dann ist du Volljährig und wirst dann auch besser mit Außenkommentare umgehen können, als jetzt.

Noch immer gehen nicht alle Menschen damit so locker um und  auch in der Schule nicht und Spießrutenlaufen macht dir sicher auch keinen Spaß.

Das sind leider die Fakten, auch wenn viele deken, sich outen sei richtig. Aber man sollte auch immer das Alter berücksichtigen und wo man wohnt.

In einer multikulturellen Großstadt wird da weniger hingeschaut, als vielleicht auf dem Dorf. Wenn dann die Eltern noch sehr konservativ sind, dann wird man ein paar Jahre älter ganz anders argumentieren können.

Ich würde das n o c h für mich behalten. Du musst es keinem erzählen, denn deine Ausrichtung ist deine ganz private Angelegenheit.

Die drei Jahre wirst du es auch noch schaffen, das einigemassen für dich zu behalten.

Noch eines: sei niemals zu vertrauensselig, auch die Freunde wo man denkt, sie behalten ein Geheimnis für sich, da kann man sich täuschen.

Es ist deine Sache, aber ich würde mir das überlegen, ob du das aller Welt preisgeben willst. Ein Post auf FB und dann wüssten es alle. Das würdest du sicher nicht wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was geht bei euch, da geht es null um "protzen" oder Sonstiges sondern es geht darum, dass man offen darüber reden kann für wen man aktuell schwärmt, offen mit seiner Beziehung ungehen zu können wie auch bei allen anderen hetero Pärchen, dass man sich nicht verstellen oder etwss verheimlichen muss.
Das ist alles. Darum geht es dabei, sein Umfeld zu informieren an welchem/welchen Geschlecht*ern man interessiert ist.
Mehr nicht.

Vertrau dich erst mal den Leuten an, bei denen du relativ gut einschätzen kannst dass deren Reaktion positiv sein wird. Deinen engsten Freunden, deinen Eltern oder Geschwistern, mit wem auch immer du sehr eng bist. Und dann kannst du ja nach und nach immer mehr einweihen. Musst auch keine große Sache draus machen, einfach beiläufig mal erzählen, "Übrigens hab ich mich auch schon in ein Mädchen verliebt/stehe ich auch auf Mädchen" wenn es sich ergibt bzw. uhr über das Thema sprecht..
Oder du wartest einfach bis du eine Freundin hast und zeigst es eben auch wie bei hetero Beziehungen offen. Dann werden die Leute es ja auch so mitbekommen. Oder du nimmst das als Anlass wenn du sagst du hast wieder eine Beziehung und sagst dann, dass es ein Mädchen ist ubd kein Junge.. Gibt viele Möglichkeiten, ich würde aber auf jeden Fall empfehlen nach und nach und Schritt um Schritt vorgehen bis es auch für dich keine große Sache mehr ist. Es wird mal für mal etwas leichter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garlond
23.08.2016, 19:37

Wenn man offen darüber redet, für wen man schwärmt, erübrigt sich ein forciertes Outing.

0
Kommentar von Dooooll
23.08.2016, 19:52

Was für einen Sinn sollte dieses Kommentar jetzt haben? Man nennt es nun mal 'outen' in diesem Bezug, kannst aber genauso gut darüber 'informieren' nehmen. Abgesehen davon habe ich das Wort "Outing" nicht mal genannt.

0

Hallo!

Hast du schon mal mit deiner Mutter oder deinen Eltern darüber geredet und ihnen berichtet, dass du nicht nur das männliche Geschlecht attraktiv findest? Ansonsten würde ich an der Stelle mal anfangen. :)

Und ich glaube nicht, dass ein Outing so schwer ist. Klar, es kostet Überwindung, aber ich glaube die Personen, denen du es erzählen möchtest, fänden es auch viel cooler, wenn du damit locker umgehst und auch von deiner Gestik, und Mimik, her selbstentschlossener wirkst. 

Natürlich wird der ein oder andere überrascht sein, aber wenn sie wirkliche Freunde sind, verstehen sie das, und werden dich nicht als jemand völlig neuen sehen. 


Liebe Grüße und viel Mut und Erfolg! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jojodoodle
23.08.2016, 18:34

Meine Familie weiss noch nichts davon und ich habe auch ziemlich Angst vor ihrer Reaktion (sie sind recht konservativ), aber ich kann das ja langsam mal antönen.

0

Man muss niemandem von seiner sexuellen Orientierung erzählen. Das geht niemand was an. Das ist bei Dir nur pubertäre Wichtigmacherei und beeindruckt niemanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dooooll
23.08.2016, 19:24

Unlogischste und dümmste Aussage überhaupt.

0

Würde ich nicht machen. Ich bin auch bi und das wissen nur
wenige, obwohl es bei Mädchen viel eher akzeptiert wird
als bei Jungs.

Der Hauptgrund, warum ich abrate, ist aber, dass sich deine
Veranlagung in deinem Alter noch sehr ändern kann. Viele
Jugendliche machen mal eine kurze "Homo-Phase" durch,
auch Jungs übrigens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisexuell sein ist nichts schlimmes. Kannst es ja für dich behalten. Bist ja erst 15 :) und warum sollten sie es wissen das ist ja deine Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach einfach einen BI prank daraus wenn es am Ende keine guten Reaktionen gibt sag es war ein soziales Experiment und verheimliche deine sexuelle Orientierung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?