ich bekomme einen 2 jährigen hengst

20 Antworten

Wenn du es dir zutraust mit einem Pferd zu arbeiten, das sehr ausgeprägte Herdenbedürfnisse hat und die Rangordnung immer wieder abfragt, dann kastriere ihn nicht. Aber wenn du dir nicht so sicher bist, sollte er lieber ein Wallach werden. Vor allem ist es aber auch eine Frage der Haltung. Dürfte er jeden Tag auf die Weide mit anderen Pferden zusammen? Denn auch ein Hengste hat all diese Bedürfnisse und darf nicht in eine Box eingeschlossen werden.

Doch, den solltest Du auf jeden Fall kastrieren lassen. Und zwar bald. Noch kann es ein erfahrener Tierarzt mit örtlicher Betäubung bei Euch im Stall machen. Wenn das Pferd erstmal 3 Jahre alt ist, machen das die meisten Tierärzte nicht mehr. Dann muss er dazu in die Klinik und das ist mit drei mal so hohen Kosten verbunden. Abgesehen davon würde ich dem Kleinen den ganzen Stress mit Transport und ungewohnter Umgebung ersparen. Und warum du ihn kastrieren lassen musst, sage ich dir auch. Das Leben als Hengst ist nicht schön. Die wenigsten Pferdehalter können einem Hengst ein artgerechtes Leben ermöglichen. Er darf nie mit einer Stute zusammen stehen. Er braucht einen Kumpel. Viele Reitställe nehmen keine Hengste, und wenn doch kommen sie nicht auf die Weide. Er darf nicht einmal Zaun an Zaun mit einer Stute stehen. Da geht er oder die Stute nämlich durch, wenn die Stute rossig ist. Auch durch einen Stromzaun! Die meisten Hengste brauchen eine sehr erfahrene Hand im Umgang. Sie müssen äußerst konsequent erzogen werden und testen immer wieder, ob sie nicht die Vorherrschaft (über den Menschen) übernehmen können. Und du willst doch auch mal mit ihm spazieren gehen oder ausreiten, oder nicht? Wenn dir dabei eine rossige Stute begegnet kann das richtig gefährlich werden. Sicherlich gibt es auch einige gute Reithengste, die sehr wohl zwischen Reiten und "Freizeit" unterscheiden können. Diese Hengste werden aber meist von sehr hengsterfahrenen Menschen gehalten und intensiv (im Sport) geritten, so dass sie ihre Kraft wirklich jeden Tag beim Reiten auspowern. Ich spreche aus Erfahrung. Du tust Dir und dem Kleinen nichts Gutes, wenn Du ihn Hengst lässt. Für Euch beide ist das Leben angenehmer, wenn er Wallach wird.

Du musst nicht, aber ganz einfach ist ein Hengst nicht! Wenn Du schreibst das er mit einer Stute zusammen stehen soll soltest Du Ihn allerdings kastrieren lassen ansonsten bekommst Du Nachwuchs auch wenn er mit einer um einiges grösseren Stute zusammen steht...wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Was möchtest Du wissen?