Hurrelmann Maxime

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab den Hurrelmann mal sehr kritisch auseinandergenommen (http://www.michael-kraus.info/ew/hurrelmann.shtml). Die Maximen laufen darauf hinaus, dass eine Sozialisation und Identitätsbildung dann als gelungen angesehen wird, wenn der junge Mensch sich angepasst hat - und das soll laut H. auch so sein, deshalb heißen die Dinger nicht Thesen, sondern eben Maximen. Beachte dazu auch das Zitat von Scheipl ganz am Schluss meiner Seite.

wenn das bis samstag zeit hat kann ich dir evtl. helfen. bin nur momentan sehr beschäftigt

Ähm, wie soll man jetzt den Inhalt einer kompletten Unterrichtsreihe hier in Kürze darstellen. Also das halt ich für nicht machbar, da wäre ja dann jeglicher Unterricht überflüssig. Eine gute und knappe Zusammenfassung gibt es hier: http://www.ploecher.de/2006/12-PA-G1-06/Hurrelmann-neu.pdf

Das Durchdenken kann aber auch diese Zusammenfassung nicht übernehmen.... Sorry

Wenn du aber wirklich konkrete Nachfragen hast, dann kannst du sie ja hier nochmals präzisieren !

Für Prüfungen empfiehlt es sich generell, mit Leuten aus der eigenen Lerngruppe (Klasse) zu lernen. Die können Dir bestimmt erklären, was es mit den Maximen auf sich hat und worauf die Lehrerin dabei Wert legte.

Nebenbei vertiefen die Leute dabei ihr eigenes Wissen, was für die Prüfung bestimmt nicht verkehrt ist...

Und sonst kannst Du ja auch noch mal die Lehrerin nach geeigneter Literatur fragen. Sie weiß ja wohl, daß Du in der fraglichen Zeit krank warst. Und dadurch zeigst Du dann immerhin Dein Interesse - was in der Schule nie verkehrt ist.

Was möchtest Du wissen?