Hundetrainer24

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

hingehen und selbst anschauen. Wenn es dir gefällt kannst du eine Probestunde vereinbaren, wenn nicht bleibst du weg. Wenn in den Stunden etwas gemacht wird mit dem du nicht einverstanden bist, steht es dir frei zu gehen, oder auch einfach das schöne Wörtchen "nein" zu benutzen. Ich kenne die Trainer nicht persönlich und traue den (pos. und neg.) Berichten im Inet nur soweit wie ich sie werfen kann^^

Hundetrainer24 in Lübschütz arbeitet mit Leinenruck - Methode . Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Leinenruck . Nachdem die Trainerin meinen Hund, extrem ruckartig und heftig an der Leine zerrte und in einem Bogen auf die Decke schleuderte, auf der er dann halb auf dem Rücken landete - was "Platz" sein sollte, habe ich nach einer Stunde das Training abgebrochen. Es dauerte trotzdem 5 Stunden bis mein Hund, nach Anruf wieder freudig und schwanzwedelnd auf mich zugelaufen kam. Vor Trainingsbeginn war das überhaupt kein Problem.
Die Kursgebühr von 385 € wird VOR Trainingsbeginn in bar fällig. Die AGB`s sind sehr fragwürdig. Ich habe in der Frist von 2 Wochen den Ausbildungsvertrag widerrufen. Bin nun gespannt, was hierbei herauskommt. Da ich rechtlich sehr gut abgesichert bin, sehe ich der Sache jedoch ganz entspannt entgegen. Fazit: Wer seinen Hund nach Polizeihundmanier des späten Mittelalters und mit parieren durch Schmerzreiz ausbilden möchte, ist da sicher an der richtigen Adresse. Sollte sich aber darüber im klaren sein, das er sein Tier damit quält und das Tier gesundheitliche Schäden davontragen kann. Vorallem Welpen und Junghunde. Ich persönlich war schockiert, dass es so etwas in Deutschland überhaupt noch gibt. Hatte bis dato auch noch nichts von der "Leinenruck Methode" gehört. Dann hätte ich mit Sicherheit schon nach den ersten Minuten abgebrochen... Die Trainerin meinte auch noch, ach, das tut nicht weh, der kriegt nur n Schreck und sie kam mir dann mit der Mutter - Welpen Nummer und den Genickbiss. Nun trainieren wir seit dem für uns beide fast schon "traumatischen Erlebniss" , mit Klicker, Leckerlie und ganz viel Lob. Und der kleenegroße lernt super - schnell und schwanzwedelnd. Es macht uns beiden ganz viel Spaß. Begleithundausbildung steht an, aber hierfür nehme ich mir die nächtse Hundetrainer/in vorher gaaanz genau unter die Lupe. Anmerkung. Unser Hund kam erst vor einer Woche im Alter von 10 Monaten und vorher nix gelernt, zu uns.

Hallo, also wenn ich das richtig verstanden habe, wollen sie dass ihr hund von einem trainer lernt oder? ich würde meinen hund nicht irgendjemanden anvertrauen, da man leider echt nie weiss wie die mit einem umgehen... es müsste doch in deiner sicherlich irgendwo eine hundeschule geben, in der du persönlich deinen hund trainierst?

nein, ich trainiere meinen Hund selber. Der Firmenbegriff ist etwas irreführend. Man trainiert unter Aufsicht und Anleitung der Trainer.

0

Ich habe im April 2015 meine Rottweiler Hündin für 6 Wochen zu Hundetrainer24 , also den Hundetrainern Bettina und Uwe Krüger bei Leipzig in Ausbildung gegeben, welche - unabgesprochen - bereits nach 2 Wochen von Joanna Bauer in Velten übernommen wurde - ich würde es NIEMALS wieder tun! Wer ebenfalls mit dem Gedanken spielt oder näheres dazu wissen möchte, kann mich gern anschreiben !

Lass bitte immer Dein Herz entscheiden. Wenn ich sehe, dass die Hunde ein Halsband anstelle eines Brustgeschirres tragen, werde ich schon hellhörig. Wenn auf einer Seite nirgends das Wort gewaltfrei auftaucht, schrillen bei mir schon alle Alarmglocken.

Das ist die beste die Hundeschule als Hundetrainer24 egal ob für Welpen, erwachsene Hunde oder „Problemhunde“. Man lernt seinen Hund zu verstehen und ordentlich zu führen. PS:Es wird dort nicht mit Stachelhalsband trainiert!!!! .

Ich war selber da. Sie arbeiten mit stachelhalsband und sind auch sehr hart. Für auffällige problemhunde vielleicht, auf keinen fall würde ich mit einem Welpen hingehen.ich wohne im Dreh und habe 2 traumatisierte Welpen kennengelernt...

Ich kann Hundetrainer24.de nicht empfehlen

Was möchtest Du wissen?