Betrüger Züchter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi, ich finde man sollte auch immer auf sich selber hören, wenn sie da schon ein schlechtes Gefühl bei hat, dann Finger weg. Das hat ja weniger mit Hundesachverstand zu tun sondern auch mit der Menschenkenntnis. Es gibt halt Menschen, die kommen ein komisch über, manchmal hat das eben auch ein Grund ;) und grad bei Züchtern, wo man hinterher ja manchmal noch eine jahrelange Freundschaft pflegt und auch bei Problemen Kontakt aufnehmen will sollte man ein gutes Gefühl haben.

Das da direkt 3 Rassen gezüchtet werden ist auch eher ein schlechtes Zeichen. Der Aufwand wäre zB einen richtigen Züchter mit Papieren usw zu viel. Jeder von den Welpen muss ja medizinisch betreut werden und an die Umwelt und Mensch rangeführt werden, bei sehr vielen Welpen lässt sich das ja gar nicht mehr alleine umsetzen. Alleine die Arbeit die dahinter steht, wäre echt viel, wenn die das richtig machen würden. Und bei 3 Rassen müssten die rein rechtlich ein Gewerbe anmelden, da ja mindestens 3 Zucht Hündinnen da sind und evtl 3 Würfe pro Jahr erwartet werden, das ist keine reine Hobbyzucht mehr, sondern ist schon gewerbsmäßig, haben die mehr als 3 Würfe und kein Gewerbe, so sind es zumindestens Steuerbetrüger.

Warum hat deine Schwiegermutter denn das Gefühl dass etwas nicht stimmt? Ich verstehe den Hinweis auf die zwei Welpen mit gleichem Namen  nicht so ganz.

War sie mal dort und hat die Züchter, Hunde und Zuchtstätte persönlich angeschaut und kennen gelernt? Das wäre für mich der erste Schritt wenn ich überlege irgendwo einen Welpen zu kaufen.

Generell würde ich, wenn ich ein schlechtes Gefühl bei einem Züchter habe, lieber weitersuchen bis ich jemanden finde bei dem mir alles passt und der mir auch persönlich sympathisch ist. Mit der Züchterin meines Schäferhundes habe ich auch nach 13 Jahren und trotz rund 270 km Entfernung noch Kontakt.

Ansonsten könnt ihr die Züchter noch nach Kontaktdaten anderer Welpenkäufer bitten und die direkt anrufen wie die Nachzucht sich so entwickelt.

Ein Züchter der drei verschiedene Rassen züchtet? Nehmt unbedingt abstand davon!

Und bitte bevor man sich für einen züchter entscheidet fährt man mehrmals persönlich da vorbei!

Ist es ein VDH Züchter?

Ne, kein VDH Züchter

0
@JimCarreyFan42

Dann kauft da keinen Hund! Wenn züchter dann einer mit papieren. Das da ist ein geldgeiler vermehrer. 

4
@LukaUndShiba

Es gibt alle möglichen "Zuchtvereine", teils gut teils so dass die "Papiere" auch selbstgemacht sein könnten. Im Prinzip muss man sich die Zuchtbedingungen bei dem Zuchtverein durchlesen und vergleichen. Dazu gehört viel Sachverstand.

Einfacher wäre es, wenn man wüsste, um welche Rasse es ich handelt. Dann könnte man nachvollziehen, auf was man genau bei der Rasse achten muss und ihr könntet prüfen. ob das bei dem "Züchter" auch so gemacht wird.

Aber wenn es keine VDH Papiere sind, dass sind es in vielen Aspekten "eigentlich" Hunde ohne Papiere, ihr solltet das im Hinterkopf haben, wenn es um den Preis geht. Da gibt es manchmal "Edelmixe" für mehr Geld als ein verantwortungsvoll gezüchteter Hund mit nachweislich gesunden und hervorragenden Elterntieren (geht nicht nur um Aussehen, sondern auch um Gesundheit und Charakter)

0

kann es doch auch sein das zwei Welpen den selben Namen haben (wegen A,B,C... Würfen) aber halt unterschiedliche Rassen?

nein, das kann nicht sein. Ein Name wird innerhalb einer Zucht nur einmal vergeben. Darauf achtet auch schon der Zuchtverband. 

Und wenn der Züchter 3 Rassen züchtet, muß das nicht unbedingt negatives bedeuten. Es gibt auch etliche VDH-Züchter die mehrere Rassen züchten. 

Allerdings solltet Ihr Euch die Zucht persönlich vor Ort anschauen und Euch nicht auf Aussagen und Bilder verlassen. Einen Hund kauft man sich immer erst nach persönlicher Inaugenscheinnahme!

Das heißt eigentlich würde es kein Sinn machen wenn ein Hund verkauft wurde das ein Welpe der dann zur Welt kommt den Namen von dem der dann weg ist bekommt ?

0
@JimCarreyFan42

nein, jeder Name darf innerhalb einer Zucht in den Papieren nur einmal vergeben werden.

3

Wenn er kein eingetragener züchter ist, dann ist er kein züchter sondern ein vermehrer


Ich weiß das es besser wäre einen Hund aus dem Tierheim zu "retten" aber das war ihre Entscheidung also dazu bitte keine doofen Kommentare!!

Deine Frage ist sehr unhöflich, unfreundlich, und doof formuliert. 😕

Da hat man wenig Lust sich die Mühe zu machen über Dein Problem nachzudenken.


Nimm unbedingt einen Trainer mit zum Züchter, der erkennt sofort, wenn mit dem Hund was nicht stimmt

Meine Schwiegermutter bildet Hunde aus, dann merkt sie das doch bestimmt oder ?

0

ja, wenn sie sich sehr gut danit auskennt natürlich, Da, wo ich meinen Hund herhatte kam der nicht von ihr sondern aus der Slowakei... obwohl alles schön beibihr aussah, sie hat auch eine Homepage. Uschi Kasbauer heißt die, die hat den weitergegeben und für 1000 verkauft

0
@Kokosnuss2002

Hallo Kokosnuss2002, wir haben auch einen Hund von der Dame, woher hast du die Infos bez. Slowakei? Können wir hier auch direkt schreiben? Dankeee

0

Sie bildet Hunde aus und interessiert sich für einen Vermehrerhund?

0

Hundetrainer verstehen in der Regel gar nichts von Zucht..

0

Kommt drauf an welche. Viele züchten selbst

0

Wie heißt die Website

Was möchtest Du wissen?