Hundekommando "Fass" strafbar?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist nicht verboten, einem Hund "Fass" beizubringen. Per Gesetz hat jeder Hundehalter allerdings dafür zu sorgen, dass sein Hund niemanden belästigt oder gar gefährdet. Also kann man die Aufforderung an den Hund, einen Menschen anzugreifen, kaum anders werten als eine vom Hund(ehalter) ausgehende Bedrohung, die eine Anzeige rechtfertigt.

Solchen Hundehaltern gehört Hundehaltung zeitlebens verboten.

dh

0

Der Befehl "fass" muss nichts schlimmes sein. Der Befehl, dass mein hund einen Baum hochspringen soll und von dort ein leckerlie, tuch, ball, ... , den ich dort hochgelegt habe herunterholen sollt ist "Fass". Mir ist einfach kein anderes griffiges Kommando eingefallen und da hab ich dann halt das genommen. Wenn ich fass sagen würde und dabei auf einen Menschen deuten würde, würde mich mein hund nur blöd anguckn. Er verebindet diesen Begrriff mit etwas spaßigem. Wenn ein hundehalter seinem hund ein kommando beibringt, dass bewirkt dass er auf menschen losgeht kannst du den bestimmt anklagen - sofern ddu das nachweisen kannst. Da kann das kommaando auch "smiley" oder "huhuu" lauten.

Ich glaube als Privatperson darf man dem Hund diesen Befehl nicht mal beibringen geschweige denn ausführen. Ich sehe es genau wie du als Bedrohung und wurde auch schon oft angebellt. Wenn man die halter darauf anspricht kommt nur als einzige Antwort, dass der Hund es doch bei anderen Leuten nicht mache...also ist man dann selbrr Schuld. In solchen fällen müsste es eine extra Nummer, die sich mit solchen sachen beschäftigt geben; eine Art Ordungsamt!

?? Das gibt es doch schon. Nennt sich "Amt für öffentliche Ordnung" - im Volksmund auch "Ordnungsamt"

0
@APBT85

schade...dachte " er" gibt dir auch eins";:D...

0

also "so ein hundehalter" ist mir in all meinen jahren noch nie unter gekommen und ich würde um einige hundert mark wetten,dem fragesteller auch nicht!!!

Oh doch, deswegen frag ich ja! Hab eine seltsame Cousine, mit der ich aber nichts weiter zu tun habe. Doch eines Tages besuchte sie zusammen mit ihrem Hund meine Großmutter und ich war zufällig auch gerade dort zu Besuch. Und als ich an meiner Cousine und ihrem Hund vorbeiging, sagte sie doch tatsächlich "Fass" zu ihrem Hund! Grundlos, ich habe dem Mädel nie was getan.

0

also wenn du das als bedrohung empfindest kannst du es natürlich anzeigen.

das abrichten ist strafbar. es kann bis zur beschlagnahmung des hundes führen.

Was möchtest Du wissen?