Hund springt mich bei Begrüssung an

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dem Hund kann man relativ leicht beibringen, dass er das Anspringen unterlässt. Ignorieren hilft da weniger als Empfehlung. Dem Hund die flache Hand auf die Schnauze legen und z. B. sagen, "Platz" oder "sitz". Dabei ihn sanft ,aber bestimmt nach unten drücken. Es wird etwas dauern , bis der Hund das versteht. Hat bei meinem Hund sehr gut funktioniert.. Es ist allemal unangenehm wenn ein Hund jemanden anspringt , mit dreckigen Pfoten die Kleidung verschmutzt. Das kann man ihm abgewöhnen. Es braucht etwas Geduld.

13

Hallo, vielen Dank für die Antwort, ich glaube, das wird mir weiterhelfen, da es ein Vorgehen ist, das ich selbst bei dem Hund anwenden kann. Meine Bekannte hatte zwischenzeitlich ( was tatsächlich funktionierte ) den Hund den Befehl gegeben, in seinem Körbchen zu bleiben, und nach ein paar Minuten hatte er sich dann abgeregt, aber diese Methode kann ich in jeder Situation und in direktem Kontakt selber anwenden, super Tip !

0

Da hilf wirklich nur,es zu ignorieren. Wenn Du nach Hause kommst,schaue dein Hund nicht an,sage nichts und gehe an ihm vorbei in ein anderes zimmer,und mache die Tür zu. Wenn er sich beruhigt hat,kannst Du ihn begrüßen. Wenn Du das durchziehst,wirdt Du bald einen Erfolg sehen. So müssen es auch Deine Besucher machen. bei uns hat es auch geholfen. Unsere Hunde kommen gar nicht mehr angelaufen,wenn wir nach Hause kommen. sie bleiben in ihrem Korb liegen. Wenn er im Weg steht,schubse ihn einfach mit den Beinen zur Seite,ohne Kommentar.

Hallo moreno74

Also wenn er oder sie dich anspringt runter tun mit offener Hand so wie wenn mann einem zeigt stop vor seiner schnauze schreck nach unten und sagen nein oder platz es wird zwar eine weile dauern aber es klappt habe selber 2 Hunde und die hören auch dadrauf ich hoffe ich könnte dir damit helfen

31

das setzt voraus das der Hund weiß was "Nein" oder "Platz bedeutet

0

Was möchtest Du wissen?