Was soll ich tun wenn der Hund sich das Bein gebrochen hat und ich kein Geld für einen Tierarzt habe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Alternative zu einer nicht vorgenommenen Behandlung dürfte sein, dass dich irgendjemand wegen Tierquälerei anzeigt.

Ein verletztes Tier wissentlich nicht medizinisch versorgen zu lassen - gehts noch ?

Nach welchen Alternativen suchst du ? Voodoo? Ein Kräuterlein, welches zufälligerweise in deinem Garten wächst und einen möglicherweise gebrochenen Knochen im Nullkommanix wieder zusammenwachsen lässt? Zusätzlich zur richtigen Ferndiagnose auch noch eine Fernheilung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt auf jeden Fall zum Tierarzt
alles andere ist Tierquälerei. Wenn du zur Zeit kein Geld für die Behandlung des Hundes hast, dann rede mit dem Arzt und vereinbare eine Ratenzahlung, wenn es ein
guter Tierarzt ist, wird er sich darauf bestimmt einlassen. Ich glaube nicht das er den Hund wegen deiner Finanziellen Schwierigkeiten unbehandelt und leiden läßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh aufjedenfall zum Tierarzt hinterher geht es dem Hund noch schlechter vlt macht der Tierarzt eine Ausnahme das du nächsten Monat bezahlen kannst oder in Raten monatlich. Wir haben immer eine spardose wo wir jeden Monat 10 Euro rein tuhen falls den Hund was passiert haben wir Geld für einen Arzt. Ist dein Hund vlt versichert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe mal, das ist eine Trollfrage oder ein Aprilscherz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maggy1308
01.04.2016, 14:05

...und sollte diese Frage ernst gemeint sein...Jeder vernünftige Tierarzt,versorgt den Hund sofort!! Allerdings musst Du ihn VORHER auf Deine finanzielle Lage hinweisen.kaum einer wird Dir da die Tür vor der Nase zuschlagen,sondern eine Lösung mit Dir finden..Ratenzahlung o.ä....

Und nu wech vom PC Tierarzt anrufen!DANKE

LG Maggy

5

Heute ist der 1. April, richtig?

In diesem Sinne würde ich Dir empfehlen, aus Solidarität zum Hund kurz vom Balkon zu springen, damit ihr beide ein gebrochenes Bein habt. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Möglichkeit: Du gehst sofort zum Tierarzt
2. Möglichkeit: Du gehst auf der Stelle zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maggy1308
01.04.2016, 14:15

3.Möglichkeit: Unsere Kommis bleiben ungelesen,denn  Du bist schon beim Tierarzt!!

2

Der Hund tut mir leid. Wenn man sich den Tierarzt nicht leisten kann sollte man sich keinen Hund anschaffen. Du musst ihn zum Tierarzt bringen, alles andere ist Tierquälerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maggy1308
01.04.2016, 14:14

Es kann immer mal vorkommen,daß man zu knapp ist.kenne ich auch.aber gerade mit nem Hund (ich selbst bin Katzenmama)würde ich sicher zusehen,daß ich für Notfälle wenigstens etwas zusammenspare.Und je nachdem,was für ein Tier das ist(eigentlich bei jedem Hund),muss man sich im klaren sein,das eine Versicherung abgeschlossen werden sollte.das vergessen ja auch viele.Kaum einer denkt darüber wirklich  nach...wie schnell ist der Hund auf der befahrenen Strasse?Folgekosten?uU nicht zu stemmen.Oder ein Biss ins falsche bein...etc pp   UND DANN??

Trotzdem hoffe ich insgeheim,das ich grad nen Troll füttere :-( denn wenn ich daran denke,was das Tier jetzt durchmacht...

M.

Nochmal..ruf den nächsten Tierarzt an..das klappt schon.Mit viel Glück ist "nur" was ausgerenkt

4

Ist Dir sooo langweilig?  😝

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War lange kein Troll hier,wurde ja zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flohpeter
01.04.2016, 14:05

Was meinst du mit troll?

0

Was möchtest Du wissen?