Horoskope, wozu dienen die?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man muss die sogenannte "Zeitungsastrologie", die lediglich den Sonnenstand des jeweiligen Tierkreiszeichens (Widder, Stier, Zwillinge etc) berücksichtigt, von dem individuell erstellten Horoskop unterscheiden, das exakt auf die Geburtsminute eines Menschen (es gibt auch Tierhoroskope, aber die sollen hier unberücksichtigt bleiben) berechnet ist. Zwischen beiden Astrologie-Ansätzen liegen also Welten. Im individuellen Horoskop (von griechisch hora = die Stunde und skopein = beobachten) werden nicht nur Sonne und Mond, sondern auch Planeten und andere Himmelskörper bei der Deutung berücksichtigt. Es kommt nun darauf an, in welchen Zeichen diese Planeten stehen, in welchen "Häusern" und wie sie zueinander in Beziehung stehen (hier werden die sogenannten "Aspekte" angesprochen"). Daraus ergibt sich ein sehr filigranes "Deutungsgeflecht", das dem Astrologen hilft, das Wesen eines Menschen mit all seinen Anlagen und seinen Möglichkeiten zu untersuchen. Die Astrologie geht - als hermetische Wissenschaft - davon aus, dass Individuum und Universum sich spiegeln. So gesehen ist es möglich, dass die Planeten in ihrer Symbolik etwas über den Menschen aussagen können. Wer mehr wissen möchte, sollte die Grundlagen der Astrologie studieren oder einen Astrologen fragen, um zu sehen, ob die Sterne wirklich die Wahrheit sagen. Ich bin Astrologe und hätte sie längst an den Agel gehängt, wenn ich nicht von ihrer Aussagekraft überzeugt wäre. Es "glauben" nicht alle Menschen an die Astrologie, sondern in erster Linie die, die sich selbst einmal ein Horoskop haben erstellen lassen. Die, die sich intensiv mit der Astrologie auseinandersetzen, müssen nicht an sie glauben - sie "wissen" aus eigener Erfahrung, dass und wie sie funktioniert. Es würde zu weit führen, näher auf die Geschichte der Astrologie und Einzelheiten der Berechnung nebst astronomischem Hintergrund einzugehen. Einige grundsätzliche Anmerkungen findest Du bei http://de.wikipedia.org/wiki/Horoskop - weitere Details solltest Du ebenfalls im Netz nachschauen. Einige Fachbegriffe habe ich bereits weiter oben genannt. Viel Freude beim Studium der Astrologie und der unterschiedlichen Horoskope!

Korrektur: Nicht an den Agel, sondern an den Nagel gehängt.

1
@Lilsha

Ja, gern! Analog zum Sinnspruch "geteilte Freude ist doppelte Freude" kann man auch vom "Wissen" sagen: "Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen".

0

Wer nichts mehr glaubt ,glaubt alles. Das wurde schon in der Spätäntike gesagt. Die Heidenangst ist zurückgekehrt !!! Es wird ausgependelt, was nun zu tun ist, Kartengelegt, wie man seine Finanzen regeln soll, Ind Horoskop geschaut ,welcher Partner zu einempasst, In die Sterne geschaut, was der morgige Tag so bringt Gläser gerückt, um mit Toten zu sprechen, und hält sich dabei für ganz normal. Und um die Ecke in der Psychatrie werden die Medikamente erhöht, wenn irgendeiner wieder Stimmen hört. Nur um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, wenn mehrere miteinander Verstorbene zum Reden zwingen ,ist das ganz normel, Halt der Ganz normal Wahnsinn,mit dem heutzutage Unsummen an Geld verdint werden Götzen sind falsche Götter.

Offenbar lebst Du nicht mehr in der heutigen Welt.

Wer nichts mehr glaubt, sitzt vor dem Bildschirm und verschiebt weltweit Finanzwerte.

Es wird auch nicht mehr ausgependelt, wie die Finanzen geregelt werden, die Vorgehensweise hat sich geändert, früher hat man dem Bürger direckt in die Tache gegriffen, wenn die Obrigkeit ausschweifend gewirtschaftet hat, heute geht man subtiler vor, man holt sich das Geld über den Weg der Staatsverschuldung wieder rein, was aufs gleiche rauskommt.

Es werden von Prof, der BWL zwar keine Karten gelegt, aber viel anders gehen diese auch nicht vor, es werden Aussagen getroffen, die wenn sie nicht eintreffen, dann eben von nicht vorhersehbaren Einflüssen beeinflusst wurden.

Der Herr ist selig und gibt den seinen, die es verstehen sich das ihre zu nehmen.

0
@BluePapillion

Der Herr schaut zu ,wie die Gierigen alles ergreifen, was sie kriegen können. und ist traurig !

0

Horoskope sind normalerweise so allgemein formuliert, dass man sie fast immer so interpretieren kann, als würden sie zutreffen.

Im übrigen, ich bezweifle, dass "die meisten menschen" ernsthaft daran glauben. Zumindest hoffe ich es ;)

Was möchtest Du wissen?