Hornissen im Apfelbaum

5 Antworten

hornissen stehen unter naturschutz und sind nicht gefährlicher als normale wespen. wenn sie ihr nest in der nähe haben, kann es schon mal passieren, dass sich eine hornisse zum licht verirrt. ich hab im dunkeln allerdings noch nie wespen oder hornissen gesehen. einfach ignorieren, die tun nix, wenn man sie in ruhe lässt.

Hallo, wenn es Hornissen sind, dann fliegen sie auch nachts und ohne Licht. Es sind Raubinsekten, das heisst, ihr müsst Vorsicht walten lassen. Wie schnell hat man sich im Dunkeln auf dem Balkon auf eine Hornisse gesetzt... Wenn ihr sie nicht haben wollt, dann ruft die Feuerwehr, für einen freiwilligen Betrag eurer Wahl entfernen sie das Nest. Nur: ist das Nest weg, kommen die anderen vom Freiflug zurück, werden böse und fangen wieder das Bauen an. Einfacher: Ein Nest wird nur ein Jahr benutzt, dann wird es verlassen. Da das Jahr nicht mehr so lange ist...vielleicht einfach nur aussitzen. Kann allerdings auch passieren, dass die Hornissen sich wohlgefühlt haben und in der Nachbarschaft gleich 3-4 Nester bauen...

Ruft mal die Feuerwehr an. In manchen Orten sorgen die für die Entfernung oder Umsiedlung der Hornissen.

Das Familienrätsel um den Apfelbaum. Welche Sorte ist das?

Hallo Allwissende,

die leckersten Äpfel gibt es nur bei Oma! Doch leider kann nach vielen Jahren keiner in der Familie den Namen der Sorte erkennen. Aufgrund seiner knallig roten Farbe wird er nur “Schneewittchenapfel“ genannt. Die Äpfel sind absolut nicht säuerlich, sondern sehr süß und sehr saftig. Anbei einige Fotos der Blätter und Äpfel.

Wenn mir jemand weiterhelfen kann, würde ich mich überaus freuen.

Helft beim lösen des Familienrätsels! Vielen Dank!

Viele Grüße! Und vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Hornissennest unauffindbar, Mietwohnung?

Hallo liebe Lesenden,

also ich habe schon seit einigen (und einigen mehr) Monaten Probleme mit Hornissen. Einige sind bei geschlossenen Fenstern über Nacht in meine Räumlichkeiten eingedrungen, andere fliegen nachts in mein Fliegengitter und verursachen damit ziemlichen Lärm und ehrlich gesagt blanke Panik meinerseits. Ganz abgesehen davon kann ich kaum noch schlafen (mittlerweile beobachte ich mein Schlafverhalten mit einer App - Tiefschlaf=Fehlanzeige..). Ein andauerndes Grundbrummen ist da zu hören und wenn das Wetter nicht so gut ist, dann könnte ich schwören, dass über der Decke meiner Wohnung (Dachgeschoss) quasi Runden geflogen werden - da kann man die Tiere regelrecht verfolgen aber stellenweise schallt das so sehr, dass man es nicht genau orten kann. Es endet aber immer darin, dass ich das Licht hastig wieder einschalte, und jeden Winkel meines Zimmers absuche, ob diesmal was ins Schlafzimmer gelangen ist.

Von außen kann ich leider kein Nest erkennen, aber heute hab ich eine Hornissen gesehen die zielgerichtet irgendwo an das Dach flog (leider war sie zu schnell und ich konnte keinen Eingang entdecken).

Ich vermute also stark, dass sich ein Hornissennest im Dachstuhl befindet.

Den Vermieter habe ich darüber schon vor Monaten hingewiesen. Da kam dann aber nur ein Brief in dem es etwa hieß "Der Hausmeister konnte auf dem Dachboden kein Nest finden. Er hat aber einen Kammerjäger befragt und hiermit weisen wir sie offiziell darauf hin, dass Hornissen unter Naturschutz stehen und eine bekämpfung der Tiere auf eigene Faust illegal ist. MfG Hausverwaltung."

... Um überhaupt irgendwie mal was in der Hand zu haben, müsste ich wissen wo das Nest ist. Meine Vermutung ist wie gesagt der Dachstuhl (langes Reihenhaus - da wär ne Menge unbeobachteter Platz und da schallt es ja auch her). Da ich aber generell ein (dank Magersucht -.-) sehr schwaches Immunsystem habe, traue ich mich wahrlich nicht da hoch zu klettern und nach HORNISSEN zu suchen ....

Ich kann aber leider nichts zu sowas finden. Es heißt man könne bei Gefahr eine Entfernung eines Wespennestes durch den Vermieter verlangen. Aber ich weiß ja nichtmal wo das Nest ist und jetzt weiß ich nicht, ob ich einen Kammerjäger zur Begutachtung unter den Dachstuhl schicken darf?

Ich hab wirklich versucht damit zu leben - die Tiere brauchen ja auch ein zuhause und vielleicht gewöhnt man sich ja daran - aber ich schlafe nur immer weniger, schlechter und habe auch dauernd Albträume..

Ich wär wirklich über JEDEN Tipp super glücklich..

...zur Frage

Was tun gegen Erdwespen und Hornissen?

Hallo ihr Lieben,

Folgendes Problem wir haben direkt neben unseren Balkon ein Erdwespennest dadran führt auch nicht mal mehr ein Meter ein Gehweg lang wo ziemlich viele Leute Pro Tag vorbei laufen. Und sie sind sehr Angriffslustig denn es wurde schon ein Kind gestochen und ein Nachbar. Da meine Eltern zu ihrer Hochzeit einen Apfelbaum geschenkt bekommen haben und der zur Zeit bei uns auf dem Balkon steht und da ein Apfel runter gefallen ist wollte mein Stiefvater den Apfel von den Nest entfernen und es sind direkt Erdwespen auf ihn los gegangen. Also mit denen ist nicht zu spaßen! Normal würde es uns nicht stören und den Anderen Nachbarn nur da an der Stelle viele Leute vorbei laufen und wir nicht mehr in Ruhe auf dem Balkon sitzen können. Wollte ich mal fragen was man dagegen machen kann ? Muss sich der Vermieter drum kümmern, oder können wir die Feuerwehr oder sowas ähnliches Rufen ?

Dazu haben wir auch noch ein Hornissennest, ich persönliche habe es noch nicht gesehen aber die Nachbarn in der Oberen Etage sehen jeden Tag welche, wie kann man bei denen vor gehen ?

Wäre sehr lieb wenn ihr mir ein paar gute Tipps gegeben könnt.

Lg Sarah

Anbei noch ein Bild, was man leider nicht ganz so gut erkennt aber ich gehe da nicht ran, habe ich vom Balkon aus gemacht.

...zur Frage

Hornissennest unter den Dachziegeln?

Ich habe bemerkt, dass seit ca. einer Woche eine Hornisse direkt von neben meinem Fenster irgendwo aus den Ziegeln herausfliegt und irgendwann wiederkommt. Das Problem ist, dass es wirklich nur eine ist, daher bin ich mir nicht sicher, ob es sich um ein Nest handelt. Hab mich mal im Internet schlau gemacht, da steht, dass die Königin, die ca. 35 mm groß ist, damit anfängt ein Nest zu bauen. Ist es möglich, dass es sich um eine handelt? "Meine" Hornisse ist mit sicherheit um die 3,5 cm groß, wenn nicht sogar noch größer und wie gesagt, es sind nicht mehrere Hornissen sondern wirklich nur diese eine. Was macht man da am Besten? :D Feuerwehr holen oder einfach friedlich dort sitzen lassen? Ist halt wirklich direkt neben meinem Dachfenster und wenn ich das mal offen habe, möchte ich nicht gleich ne Horde von Hornissen in meinem Zimmer fliegen sehen.

...zur Frage

Renault Laguna II 2,2dci. Warum startet mein Motor nicht?

Hallo, habe meinen Renault Laguna II 2,2dci vor einem Jahr abgemeldet und im Hof abgestellt. Er bekam letztes Jahr eine neue Batterie und wurde zwischendurch immer wieder gestartet. Seit ca.3 Monaten kam ich aus Faulheit nicht dazu das FZ zu starten. Heute wollte ich ihn mal wieder starten was lediglich nicht klappte. Trotz einer Überbrückung leuchtete kein Batterie Licht im Armaturenbrett und beim starten kamen aus dem Armaturenbereich knattergeäusche als ob ein Relais durch wäre. Warum bekommt meine Batterie keinen Saft? Kann ein defektes Relais das Problem sein? Und wenn ja, wo sitzen diese Relais genau?

...zur Frage

Hornissennest im Mauerwerk?

Seid einigen Tagen haben wir immer wieder Hornissen in der Wohnung. Das stört mich generell nicht, wir setzten sie dann einfach wieder heraus.
Gestern ist mir im Garten sogar eine auf dem Bein gelandet und hat absolut keine Anstalten gemacht mir etwas zu tun, sondern ist nach einer Minute einfach wieder weiter geflogen.
Heute habe ich allerdings aus gemacht, woher sie kommen.
Wir haben an der Außenwand ein Loch im Mauerwerk, in das sie munter ein und aus fliegen.
Das Problem, das Nest liegt nun genau am Bett meiner Tochter (3 Jahre).
Unser Haus ist sehr alt und als wir hier eingezogen sind, war in dem Zimmer der Tochter quasi die nackte Wand. Diese wurde nur ein wenig zugeputzt und mit Dämmung versehen. Davor ( also die jetzige Wand des Zimmers) sind einfache Gipsplatten.
Ich stand nun vorhin draußen und mein Mann hat von innen gegen die Wand geklopft. Das hat man draußen ( obwohl Obergeschoss) extrem laut gehört und es sind einige Hornissen aus dem Nest ,,geflüchtet“. Für mich bedeutet das nun , dass sie sich wahrscheinlich im Dämmmaterial ihr Nest gebaut haben und nun direkt an dem Bett meiner Tochter sitzen.
Nun habe ich Angst, dass sie irgendwann einfach durchbrechen und alle im Schlafzimmer meiner Tochter herum schwirren.
Wir haben natürlich nicht vor, das Nest selber zu entfernen bzw. die Hornissen zu töten.
Kann man denn so ein Nest nun irgendwie umsiedeln und wer ist dafür zuständig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?