Holzbretter vor dem Bau behandeln?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade in den kleinen Fugen zwischen den Schalbrettern sammlt sich bevorzugt Feuchtigkeit. Diese schädigt das Holz, indem Sie Nährboden für Pilze und Moose bietet, die dann das Holz zerstören können.

.

Ich würde deshalb empfehlen vorher die Bretter allseitig mit einem Holzschutzmittel zu imprägnieren. Am empfehlenswertesten sind Kombipräparate, die vorbeugenden Schutz vor Bläue, Schimmel und einigen Schadinsekten bieten.

.

Dieser Schutz ist alleine aber noch etwas unzureichend. Es sollte außerdem noch mit einer möglichst gut deckenden (hochwertigen) Lasur oder Lack überstrichen werden. Diese sollte für den Außenbereich geeignet sein. Wenn Du die Holzfarbe magst gibt es die natürlich auch transparent.

.

Lasse alles gut trocknen und schneide erst jetzt die Schalung zurecht. Vergiss bitte nicht die Anschnittenden der Bretter noch vor dem Anbringen an den Carport zu schützen (Die Hirnholzenden sind besonders empfindlich).

.

Tipp: Bedenke, das sich mit dem Anbringen der Schalung die Windlasten auf den Carport enorm erhöhen werden. Vergiss deswegen nicht die Konstruktion ausreichen mit Diagonalen auszusteifen.

Mein Tipp als Hersteller wäre natürlich : Das Brett vor dem Anbau mit Holzschutz zu imprägnieren, (gibts Ökologische Grundierungen auf Wasserbasis) am besten "eintauchen".

Wenn die Grundierung getrocknet ist, (ca 5 Tage) kann man das Brett auch Lasieren, am besten 2 Mal, mit Lasierabstand von ca 1 Tag.

Das wäre Bomben qualität, ganz klare sache, wäre auch maximaler Produktverbrauch.

Als geldsparender privatman sage ich folgendes : Grundierung kostet weniger, es wäre wirklich besser die vor dem Zusammenbau anzubringen, wenn du es nach dem Zusammenbau aber machst, ist es auch aber noch auch ok.

Unsere Tests haben gezeigt, wenn man eine Hälfte von ca 2 cm dickem Brett imprägniert, ist auch die andere Seite rel. gut geschützt, da der Mittel ja durchgeht.

Anschliesende Lasur dringt ja auch in das Holz hinein, auserdem kriegt da Holz von innen ja auch nicht so viel Belastung.

Im Resüme stimme ich Impuls88 zu, ich würde die Bretter impregnieren, und nur die Ausenseite Lasieren.

also am besten ist es die bretter vorher beidseitig zu behandeln und dan zu verbauen den wie du selber sagtest die ritzen bleiben unbehandelt und das wird sich nach mehreren jahren auch bemerkbar machen . beidseitig behandeln weil durch tau usw das holz auch innen angegriffen werden kann wens nicht geschützt ist

Morgen Am besten ist wenn sie vorher einmal Grundiert werden so hat das wasser ne gerringer angrifsfläche allein schon wegen nut und Feder. Und nach dem Montieren Noch ein bis zweimal Satt aber ohne Läufer Streichen je nach Oberfläche. So hast du länger Freude an der Sache. Gibt da gute Holzlasur mit Abperlefeckt. Hoffe dir ist damit Geholfen. Dann noch ein Frohes Schaffen.

Generell sollte man Druckimprägniertes Holz verbauen. Dagegen ist ein einfacher Anstrich vorher oder nachher eher ungenügend.

Wenn Du Dir allerdings kein imprägniertes Holz kaufen willst, dann auf jedenfall vorher mehrfach streichen.