Hören junge Leute noch klassische Musik?

27 Antworten

Musik war und ist von je her eine Leidenschaft von mir. Schon als Jugendlicher habe ich sehr gerne klassische Musik gehört (und auch selbst gespielt). Das Hören hat sich bis heute erhalten.

Ich glaube das kommt auf die Leute an. Ist halt der Musikgeschmack. Ich höre eigentlich keine klassische Musik, aber eine Freundin von mir hört nur solche Musik. Sie mag einfach nichts Anderes. Ich glaube aber auch, das die Wenigsten das zugeben würden, wenn sie es hören.

Wahrscheinlich nicht. Oftmals hängt es jedoch auch mit den Verbindungen(Freunde, Bekannte, Familie) zusammen, zu welcher Musik man letztendlich tendiert.

Musik ist wie man weiß auch oft ein Gesprächsthema, wenn der Großteil aber Rap oder Elektro hört, ist man oftmals ein sogenannter "Mitläufer", einfach um in der Gruppe(Freundes- und Bekanntenkreis) aktuell dabei zu sein und mitreden zu können. Man kann denke ich sagen, dass klassische Musik nach und nach in der Jugend ausstirbt.

Natürlich hören junge Leute klassische Musik und zwar ganz viele. Auf den billigen Plätzen der Philharmonie z.B. kann man sie sehen (die anderen sind ihnen zu teuer) Bei uns läuft oft das Klassikradio und nicht weil wir Eltern das hören wollen, sondern die Kids (alle drei) finden das cool. Mozart, Mahler, Debussy sind hier genauso "in" wie The Hives, Kasavian und Co. In der Generation unserer Kinder hören mehr Klassik, als das in unserer Generation (post 68er) der Fall war.

Ich mache das manchmal, ich bin 15. Aber Menschen sind nicht "intelligenter" oder erwachsener, weil sie solche Musik hören. Musikgeschmack liegt im Auge des Betrachters und sagt nichts über das geistige Niveau aus.

Ob man intelligenter ist wenn man Musik hört weiß ich nicht. Es wurde aber bewiesen, dass Kinder, die ein Instument spielen schon nach sehr kurzer Zeit aufnahme fähiger sind und darum nicht so viel für Schule etc. lernen müssen.

0

Was möchtest Du wissen?