Hochbegabte verliebt in ältere Menschen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist wahr, dass sich viele "Hochbegabte" zu älteren Menschen hingezogen fühlen (weil sie zwei Dinge voraussetzen, zum einen Verständis und Toleranz, was bei Gleichaltrigen selten vorhanden ist, zum anderen Wissen und Erfahrungen, die sie, getrieben von ihrem Hunger nach Wissen & Co., aufnehmen und verarbeiten können.

Allgemein stimmt es aber auch, dass viele der Hochbegabten aber genau auf dem Sozialen-Zwischenmenschlichen-Gebiet völlig unterentwickelt und/oder strange sind!

Jedoch, gibt es aber sehr viele, die genau auf dem Sozialen- und dem Zwischenmenschlich Gebiet top in Form sind, d.h. dass ihre soziale Ader hoch entwickelt ist, dass sie das Ungesagte wahrnehmen, nonverbale Zeichen korrekt interpetieren können und somit mit allen super auskommen, egal wie alt, wie primitiv oder klug die anderen sind.

Intelligenz stellt nur einen Einflussfaktor unter vielen dar, der bestimmt, ob man sich in jemanden verliebt oder nicht. Wie hoch der Anteil ist, weiß ich nicht, allerdings lässt sich daraus, dass in vielen Paare beide Partner etwa gleich intelligent sind, nicht einfach darauf schließen, dass Intelligenz für die Liebe sehr wichtig ist. Der Grund ist, dass für die Liebe die intensive Begegnung sehr wichtig ist und Menschen ähnlicher Intelligenz deutlich höhere Chancen haben, sich intensiv zu begegnen (sprich: sich kennen zu lernen), als Menschen, deren Intelligenz stark divergiert. Das liegt daran, dass sowohl in der Ausbildung als auch im Beruf als auch in der Freizeitgestaltung i. d. R. Menschen ähnlicher Bildung zusammenfinden und Intelligenz und Bildung positiv korreliert sind. Hohe Intelligenz führt also im Normalfall zu hoher Bildung und diese zu einer weitgehenden Vorselektion der möglichen Partner, bevor man diese überhaupt näher kennen lernt.

Ich bin nahezu hochbegabt, wenn nicht das. Früher war ich in einen Jungen verliebt, der 2 Jahre jünger ist als ich, nun in einen 3 Jahre Älteren, der wohl auch hochbegabt ist... also dann gleicht sich das wohl wieder aus, nehme ich an.^^

Gibt es mehr Jugendliche oder ältere Menschen in Deutschland?

Gibt es mehr Jugendliche oder ältere Menschen in Deutschland ?

...zur Frage

Eine Userin findet es unglaublich affig, wenn ältere Leute noch die Jugendsprache reden?

Eine Userin findet es unglaublich affig, wenn ältere Leute, letztlich also über 25 Jahren noch Jugendsprache reden. Ich zitiere:“ Ich habe dann immer den Eindruck, dass sie verzweifelt versuchen, jung zu bleiben,was sie aber nicht sind, peinlich ist das“

Aber wieso sagst sie, dass Menschen mit 25 Jahren nicht mehr jung sind und deshalb die Jugendsprache nicht sprechen dürfen aber wenn sie mal überlegt, haben doch die 20-25 Jährigen die Jugendsprache in der Schule erfunden und gesprochen und sind damit aufgewachsen und die Kinder haben es nachgeahmt also die 12-16 Jährigen und dann sind die älter geworden und haben es weitergeben also wie kann sie sowas behaupten, bin 23 Jahre und spreche genauso, kann es nicht ablegen, weil ich damit aufgewachsen bin, ich bin doch die Jugendsprache aber möchte es auch ablegen ist aber schwierig weil solche Leute kommen und behaupten man seid alt für sowas, in Amerika ist man bis 25 noch Jugendlicher, in Deutschland ist man sofort ein alter Mann, bekomme Angst zwanghaft alt zu werden, ich trage gerne Caps und dann kam eine und meinte du bist keine 15 mehr benimm dich erwachsen mit 23, verstehe sowas nicht.

Ich bin immer noch der vor 6 Jahren hat sich nichts verändert meine Art, Klamottenstile etc.

Es gibt Jugendliche die ziehen sich wie Omas an und es gibt junge Erwachsene die ziehen sich modern an, es hat nichts mit dem Alter zutun sondern mit dem, wie er/sie immer war und sich angezogen hat und ob er hyperaktiv war, keiner will sich krankhaft jünger machen, mein Bedenken ist, in 20 Jahren wenn ich 43 bin, dass Menschen dann sagen werden, der will sich nur jünger machen,

nein ist es aber nicht, weil ich immer so bin oder was kann man machen und zu solchen Leuten sagen ?

...zur Frage

Auf was sind ältere Menschen neidisch bei Jugendlichen und was ärgert sie?

Man hört ja immer: " Die Jugend von heute ist ja so schlimm." Aber kann mir mal jemand konkret sagen, was ältere Menschen so verärgert? Und gibt es wirklich keine Sachen, die Jugendliche haben auf die ältere Menschen neidisch sind?

...zur Frage

Warum dürfen ältere Menschen einen höheren BMI-Wert haben als Jüngere?

...zur Frage

Wer verhält sich aus eurer Sicht besser: Kind, Jugendlicher, Erwachsener?

Zur Erklärung meiner Frage:

Ich stelle ganz oft fest, wenn ich irgendwas ungewöhnliches mache - etwa draußen barfuß rumlaufen - das sich die meisten Menschen (Ausnahmen gibt es da immer) folgendermaßen verhalten, wenn sie es bemerken und nicht ignorieren:

  1. Kleine Kinder starren mich kurz an, sehen dann zu meinem Gesicht, sehen dann noch mal zu den Füßen und drehen sich dann zu Mama/ Papa um zu fragen, was ich denn da mache und warum - vermutlich einfach weil sie sich nicht trauen oder gesagt bekommen haben, man spräche fremde Leute nicht an
  2. ältere Kinder so ab 7/8 und Jugendliche fragen mich ganz offen (und meistens sehr direkt), was das soll.
  3. Erwachsene fragen zum Teil nach, warum, wieso und ob..., der überwiegende Teil der Erwachsenen guckt aber nur/ hin und wieder offen verwirrt, manchmal sogar fragend, spricht mich aber nicht drauf an, sondern die eigene Begleitperson.

Mich würde mal interessieren, welches Verhalten ihr am angenehmsten euch gegenüber fändet, und welches ihr richtig findet und falls ihr es sagen könnt, warum?

...zur Frage

Haben Hochbegabte hohe Ansprüche an ihre Freunde?

Hallo, mich würde es interessieren, ob Hochbegabte im Allgemeinen hohe Ansprüche an ihre Freundschaften haben. In diversen Büchern und Artikeln (z. B. "Hochbegabt und hoch sensibel" von Andrea Brackmann) steht das nämlich und insgesamt verstehen sich Menschen, die sich ähnlich sind in der Regel (!) auch besser, weswegen man Studien zufolge hauptsächlich Freunde hat, mit denen man vielen Gemeinsamkeiten teilt. Besonders bei Hochbegabten, die sich in vielerlei Hinsicht von Menschen, deren Gehirn anders arbeitet, unterscheiden, wäre es doch denkbar, dass sie sich gut verstehen und Merkmale ihrer hohen Intelligenz, welche andere eventuell als problematisch ansehen, beim jeweils anderen empathisch tolerieren. Na ja, lange Rede, kurzer Sinn: Haben Hochbegabte normalerweise wirklich hohe Ansprüche an ihrer Freunde? Wie gehen sie mit ihren Ansprüchen im Kontakt mit nicht so intelligenten Menschen um? Und verstehen sie sich unter Gleichgesinnten besser? /!\ Warnung /!\ : BITT KEINE ANTWORTEN VON UNWISSENDEN LAIEN!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?