Meine Waschmaschine macht beim Schleudern komische Geräusche. Woran kann das liegen?

8 Antworten

Hallo zusammen,ich (Handwerker) habe mich mal mit dieser Sache auseinandergesetzt.

Bei uns (Siemens IQ500):

Lager getauscht < Problem weiterhin

Dämpfer getauscht < Problem weiterhin

Anschließend zur Analyse Waschmaschine mit offenen Deckel schleudern lassen und siehe da:

Die betonklotzähnlichen Gewichte welche nicht nur unten und oben an der Trommel verschraubt sind, sondern auch vorne neben dem Bullauge, haben sich gelöst.Vorne neben dem Bullauge war es ganz deutlich die Ursache.Man konnte den Klotz mit der Hand locker hin und her wackeln.

Also Problem kostet eigentlich nichts.Nur ca. 1Std. Arbeitsaufwand um die Waschmaschine auseinanderzunehmen und alle Schrauben nach zu ziehen.

Hoffe ich konnte somit Einigen hier graue Haare vermeiden.

Wenn Du schon auf einen BH-Bügel tippst dann wird es wohl auch so sein - ;-) Nimm mal eine Taschenlampe und leuchte in das Bullauge und drege die Trommel ganz langsam weiter. Wahrscheinlich hörst Du dann ein klackendes Geräusch. Wenn Du Glück hast kann man in den Trommellöchern eine kleine Ecke sehen und diese dann mit einer Zange greifen und rausziehen. - Und die 2. Möglichkeit an das Ding ran zu kommen sollte eigentlich nur ein Fachmann(-frau) machen. STECKER RAUS!!!Waschmaschine auf die Seite legen und den großen Schlauch oben an der Trommel lösen und mit spitzen Fingern und oder stabilem Draht versuchen an das gemeie Ding ranzukommen.

Unsere Waschmasch... hörte sich zum Schluss an, als starte ein Düsenjet, wenn sie zu Schleudern anfing. Zuerst konnten wir die W-Ma.. noch beruhigen, in Waage stellen. Doch das war der Anfang vom Ende, eine neue musste her. Wie hat mal ein Kumpel zu mir gesagt als ich ihn fragte, wie gehst du mit dem Tod deines Hundes um, er sagte, er hat sein Leben gelebt. Und dieses Schicksal, kommt allen Elektrogeräten, bei dem einen früher bei dem anderen später. Nichts ist für die Ewigkeit.

Au, ich hatte nicht alles gelesen, 2,5 ist viel zu wenig:-((, vielleicht hilft in Waage stellen?

1

Hallo Zusammen -

auch wenn die Frage schon alt ist, mir hat sie aktuell weitergeholfen und mich zu einer anderen Lösung geführt. Wie es dazu kam: zunächst schleuderte die Maschine (Beko WA7510G) nur noch ab und zu. Niveausensor getauscht, Kohlen getauscht, Dämpfer (sowieso) getauscht. Kein Erfolg.

Schalter geprüft, Steuereinheit getauscht (nachdem reparieren erfolglos blieb). Dann lief die Maschine ein paar Mal und schon wieder ging nix. Diesmal hat sich die Trommel gar nicht mehr bewegt.Motor ausgebaut und einen gelockerten Steckkontakt der Spulen gefunden. (Kurzes braunes Kabel)

Maschine läuft, kurze Freude, und dann kommt beim Schleudern dieses hässliche Geräusch (erst bei voller Umdrehungszahl). War kurz davor, das Teil ins Universum zu schießen.

Und hier kommt das Forum mit dieser Frage ins Spiel. Irgendwas in der Trommel? Hatte bei der "Generalüberholung" auch den Heizstab ausgebaut. An diesem wird dann mit einer 10er-Mutter die Erdung festgeschraubt. Also hab ich das festgeschraubt, aber nicht mit voller Kraft. Ist ja nur ne 10er-Mutter. Dabei wird durch diese Mutter die Dichtung vom Heizstab auseinander gedrückt.

Dadurch dichtet die Dichtung, aber es fixiert auch den Heizstab! Da die Mutter nicht richtig fest zugezogen war, konnte der Heizstab ins Schwingen kommen und gegen die Trommel klopfen.

Bei 1000 U/min gibt das ein furchterregendes Geräusch. Ist jetzt bissl ausführlich und lang geworden, aber ich hoffe, es hilft den Vorgang zu verstehen.

Mehrere Ursachen waren anfangs der Fehler, das laute Schrappen beim Schleudern war aber meinem "gefährlichen Halbwissen" geschuldet.

Weiß nicht, ob ich das nochmal so machen würde. Dachte zu Beginn, mit einem Niveausensor ist alles erledigt. Und wenn man erstmal angefangen hat...Dafür kenn ich meine WaMa nun recht gut und ich warte entspannt, bis die Türdichtung kaputt geht. Hoffe, bei euch ist es nur ein Bügel in der Trommel.

Beste Grüße

siebenschrieb

Wenn deine Maschiene erst 2,5 J. ist solltest du mal oben die Platte abschrauben und von oben die Trommel betrachten warscheinlich hat sich da was verhakt an der Außenseite.

(Frag nen Freund/Freundin die handwerklich begabt sind)

Was möchtest Du wissen?