Hilfe, Redoxreaktion von oktan?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das n-Octan hat keine Oxidationszahl (OZ), sondern die gebundenen Atome C und H haben eine.

Das C in den beiden endständigen Methylgruppen hat

OZ(C, Methylgruppe) = -III

und die C-Atome in den Methylengruppen haben

OZ(C, Methylengruppe) = -II.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Captainrezza
28.03.2016, 15:48

also lautet die Oxidationszahl

2C8H18(-III)?

0

Jaja, wie bestimmt man die Oxidationszahlen organischer Moleküle?

Naja, so wie man die Oxidationszahl in jedem Molekül bestimmten kann, würde man nicht nur sturr i.welche "Faustregeln" lernen!

In einem Molekül werden zur Bestimmung der Oxidationszahlen dem elektronegativieren Bindungspartner alle bindenen Elektronen zugeordnet. Bei Bindungen zwischen zwei Atomen des gleichen Elements wird die Bindung 1:1 geteilt. Anschließend zählt man die auf diese Weise zugeordneten Elektronen für jedes Atom und vergleicht die Anzahl mit der Anzahl der Elektronen aus dem Periodensystem. Hat ein Atom X Elektronen mehr als im Periodensystem, hat es die Oxidationszahl -X, hat es X Elektronen weniger, dann +X.

Für die Reaktionsgleichung muss die Änderung JEDER Oxidationszahl betrachtet werden um die vollständige Gleichung zu erhalten.

Für deine Reaktionsgleichung ist das Aufstellen der Oxidationszahlen allerdings irrelevant, weil sich die Gleichung auch so einfach ausgleichen lässt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reaktion ist nicht ganz richtig. Sind bei den Edukten wirklich 28 O2?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Captainrezza
28.03.2016, 14:56

Nein sorry so lautet die Formel richtig:

Formel: 2C8H18+25O2---> 16CO2+18H2O

0

Was möchtest Du wissen?