Hilfe! Meine Mutter hat nen Putzwahn!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst deine Mutter nicht ändern. Aber versuch, mit ihr darüber zu reden, dass du in deinem Zimmer deine Ordnung ältst, dafür in den anderen Räumen ihre Ordnung gilt. Das heißt, du darfst in deinem Zimmer Sachen auf dem Boden lagern und die Stifte müssen nicht in Reih und Glied auf dem Schreibtisch liegen. Aber im Bad wird nach dem Waschen das Waschbecken ausgewischt und das Handtuch wieder auf den Haken gehängt u.ä. Darauf könnte sich deine Mutter einlassen, dann hat sie weniger zu tun, und muss sich nicht auf tägliche Diskussionen, wo was in Ordnung gehalten werden muss, einlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, deine Mutter leidet an einer Zwangsstörung. Sie MUSS alles sauber haben, sonst fühlt sie sich unwohl. Da hilft nur eine Therapie. Ordnung ist OK, aber wenn sie wütend wird, wenn es nicht "ordentlich" ist, dann zeigt es, dass sie "krank" ist. Auch wenn sie nicht darüber reden will, solltest du ihr schonend beibringen, das es euch sehr belastet. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat deine Mutter eine sehr empfindliche Nase. Solange die Nase schlechte Gerüche meldet, geht sie eben hin und putzt wie wild.

Sie soll an die frische Luft gehen, dann wird' s wieder besser mit ihr.

Falls das so zutrifft müsstet ihr euch überlegen einen neuen Staubsauger zu kaufen. Die gewöhnlichen Geräte taugen nichts. Hinten blasen sie viel Feinstaub raus und verpesten die Raumluft. Du musst dir Feinstaub wie Rauch oder Nebel vorstellen. Man sieht ihn nicht, aber man riecht ihn. Menschen mit empfindlicher Nasen fühlen sich in solchen Wohnungen schlecht oder werden nervös.

Zum Glück gibt es in solchen Fällen eine Lösung. Der Delphin Staubsauger bläst nur saubere Luft hinten raus. Sowas solltet ihr kaufen oder testen. Damit blühen empfindliche Menschen wieder auf. Eine Wohltat für alle. Der Mief ist weg und Freude kommt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich befürchte, da steckt mehr dahinter als man glaubt. Wer ständig putzt und alles pinibel in Ordnung halten will, ohne dass es Sinn macht, hat ein anderweitiges Problem, das damit quasi kaschiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?