hilfe?

3 Antworten

Da steht "Mindestens haltbar bis". Das ist kein Ablaufdatum. Es ist nur die Angabe des Herstellers, bis wann er für Konsistenz/Farbe/Geschmack/Geruch eines Produktes bürgt. Viele Produkte sind deutlich über das angegebene MHD hinaus genießbar.
Unterscheiden muss man das von der Angabe "Zu verbrauchen bis", wie sie z.B. auf verpacktem Hackfleisch aufgedruckt wird. Da sollte wirklich nach Ablauf des Datums genau geprüft werden, ob das Produkt noch gefahrlos genießbar ist.

Beim MHD einfach gesunden Menschenverstand und die angeborenen Sinne benutzen. Anschauen, riechen, ggf. vorsichtig kosten.

Im Fall der Bonbons dürften diese wohl auch noch nach Jahren ohne Risiko essbar sein.

Ansonsten einfach zurückbringen und gegen eine andere Packung austauschen. Das kann schon mal passieren, dass ein Produkt mit überschrittenem MHD übersehen wird.

Bei solchen Produkten brauchst du dir keine Gedanken machen, solange sie nicht feucht geworden sind oder offen irgendwo rumgelegen haben. Da sind genug Konservierungsstoffe drin, dass die locker über Jahre genießbar sind. :-)

Dürften eingendlich nicht mehr verkauft werden, mit Kassenbeleg und Produkt kannst du dein Geld zurück verlangen.

Produkte dürfen nach überschreiten des MHD sehr wohl noch verkauft werden, nur macht das üblicher Weise keiner, oder wenn dann zumindest günstiger.
Außerdem ist in dem Fall der Händler haftbar, wenn durch das Produkt irgendwelche Schäden entstehen.

0