Hi, wie kann ich mit Schwarz gegen einen Typen im Schach gewinnen der immer mit e2-e4 anfängt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für Leute, die mit Weiß z.B. gerne (fast nur) Königsgambit spielen, würde sich für Schwarz dann c5 anbieten (Sizilianisch) oder e6 (Französisch). Es kommt halt immer auf die anderen Züge an. Schließlich gibt es nahezu unendlich viele Möglichkeiten beim Schach... :O

Natürlich wäre es von Vorteil, dass man versucht, diese Züge aufs Brett zu bekommen, wo man die meiste Theorie auch kennt mit den Eröffnungsvarianten -und Fallen :-)

Das lässt sich so nicht beantworten. Es gibt keinen Zug, mit dem du dann sicher gewinnst. e2-e4 ist der häufigste Eröffnungszug, danach können sich hunderte Varianten entwickeln. 

Wie gut spielt er denn ansonsten? Gegen einen guten Spieler müsstest du dir schon eine Menge Theorie aneignen. 

Die meisten Rookies lernen mit E4 anzufangen und mit E5 zu antworten.
Dies sehe ich eher als Fehler an da Weiß zuviele Möglichkeiten hat

Wie oben beschrieben wäre als Antwort, C5 Sizilianisch, C6 KaroCann oder E6 Französich.

Viele wollen Lc4 und Angriff auf F7 starten.

Bei Bauer E6 (Französisch) nimmt man dem Gegner sowieso die Lust etwas mit F7 anzufangen von Anfang an.

Es gibt keinen Antwortzug, der den Sieg „garantiert“. Es gibt auch keine Tricks, die dies garantieren würden.

Es gibt ausschließlich dein Spiel und das deines Gegners. Wenn du bessere Züge ziehst, gewinnst du an Erfahrung, wenn du sehr gute Züge ausführst, gewinnt dein Gegner an Erfahrung.

Ähem...das kommt ja wohl auch noch auf die restliche Zugfolge an.

Generell gilt aber: Für Anfänger ist aggressiv spielen immer einfacher als defensiv. Weiterhin: Denke daran, dass du deine Dame aktiv nutzt. Es gibt nämlich auch in den gegnerischen Reihen genug Plätze an denen sie sicher steht...

na ja, eine kämpferische Antwort ist die Sizilianische Verteidigung. Zumindest gibt's da asymmetrische Stellungen (ideal gegen Nur-Remis-Wollende Spieler)

Was möchtest Du wissen?