Herz als Metapher?

4 Antworten

genau genommen sieht das original Herz im Körper so ähnlich aus, wie das was wir als Metapher verwenden. Wenn dir etwas sehr Schönes passiert, oder etwas sehr Trauriges, oder etwas sehr Aufregendes, was passiert mit deinem Herzen? Es schlägt schneller, oder langsamer, je nach Gefühl... manchmal so heftig, dass es schmerzt. Deswegen wird das Herz als Metapher auch verwendet. Es hat schon viel mit dem Gefühl zu tun.

Nun wenn wir starke Emotionen verspüren schlägt nun mal unser Herz ein wenig schneller, das ist auch sinnvoll. Stelle dir vor vor dir steht ein Säbelzahntiger, ok oder ein normaler Tiger, dann wird Adrenalin ausgeschüttet, dein Herz schlägt schneller, damit du schneller rennen kannst. Hoffen wir mal schnell genug, dann wird dir hinterher dein Herzrasen im Zusammenhang mit deiner panischen Angst in Erinnerung bleiben. Jedenfalls spürten das unsere Vorfahren bereits und ohne die Zusammenhänge zu kennen und lokalisierten so unsere Gefühle im Herzen. Liegt doch auch nahe, zumindest wenn man noch nichts von Hormonen, Botenstoffen und all den Vorgängen im Gehirn weiß.

Die Menschen haben schon sehr früh erkannt, dass das Herz ein lebenswichtiges Organ ist, das man spürt; das ebenso wichtige Gehirn ist dagegen unbeeindruckt von unseren Gefühlen.

Aufgeschnitten hat es die Form, die wir als Herz kennen.

Was ist Metapher in einem satz

Was möchtest Du wissen?