Herr oder Herrn? wann benutzt man was?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu,

auf dieser Seite ist das super erklärt:

http://www.teachsam.de/deutsch/d_schreibf/schr_schule/brief/priv_gebrief/privgebrief_3_3_2.htm

Grundsätzlich gillt:

S: Nominativ (Wer-Fall) der Herr

P: Nominativ (Wer-Fall) die Herren

S: Genitiv (Wessen-Fall) des Herrn

P: Genitiv (Wessen-Fall) der Herren

S: Dativ (Wem-Fall) dem Herrn

P: Dativ (Wem-Fall) den Herren

S: Akkusativ (Wen-Fall) den Herrn (falsch: Herren!) Akkusativ

P: (Wen-Fall) die Herren (falsch: Herrn!)

( S= Singular; P= Plural)

27

klarer kann man es doch gar nicht sagen! Das sind die Regeln, aber im Umgangsdeutsch halten sich viele nicht daran, bis sich was falsches einbürgert und das einst zur Regel wird. So entsteht die Sprachveränderung.

2

Herr wenn du ihn dirket ansprichts und Herrn wenn du jemanden fragst ob er Herrn .... etwas geben kann. (Also ich meine das ist richtig so)

Der Dativ ist dem Genitiv sein Feind :-)

Dein Deutschlehrer hat wohl vergessen, den Satz zu Ende zu sprechen ;-)

Ein Brief wird z.Hd. Herrn XY adressiert, welcher in der persönlichen Anrede selbstverständlich mit Herr XY angesprochen wird.

Mach den ultimativen Test und rede deinen Lehrer ab sofort nur noch in direkter Ansprache mit Herrn XY an :-)))))) Wenn er dich nicht korrigiert, hast du Klarheit über seine Fachkompetenz.

Was möchtest Du wissen?