Heisst es oranger oder orangener Farbton?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Standardsprache werden Farbadjektive, die auf einem Vokal enden, nicht gebeugt: orange, lila, beige, ...

Also "ein orange Farbton"

In der Umgangssprache hört man häufig: "ein lila(n)er Pullover" usw. Das liegt daran, dass man einen unbewussten Drang zum Beugen verspürt. Auch Kinder spüren schon diesen Drang und benutzen häufig gebeugte Formen solcher Farbwörter.

Man kann sich dann gut mit "...farbig" helfen, also "ein organgefarbener Ton" usw.

Es kann sein, dass mit zunehmender Häufigkeit solcher Formen der Standard verändert wird (Sprachwandel), aber noch ist das nicht der Fall.

Als Grundfarbwörter (die nicht aus einem Vergleich - orange, rosa, violett, usw. - oder einer Lehnwortübernahme - beige, pink, usw. -  entstanden sind) hat Deutsch genau 8:

schwarz, weiß, rot, blau, gelb, grün, braun und grau

Was möchtest Du wissen?