Hefeteig wird fest und zäh?

4 Antworten

Gibt mehrere Möglichkeiten.

1.Die Hefe ist “tot“, durch zu heiße Flüssigkeit.

2. Sie ist nicht mehr frisch.

3. Der Vorteig wurde falsch gemacht.

4. Man hat nicht lange genug geknetet.

5. Der Teig konnte nicht richtig aufgehen, weil er nicht abgedeckt warm genug stand.

6. Weil er einen “Zug“ bekommen hat oder “erschüttert“ wurde.

7. Zu wenig Flüssigkeit.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Laß erst mal das Salz weg, das bekommt der Hefe nicht.

Dann nimm Milch für den Ansatz anstatt Wasser.

Und kontrolliere die Temperatur, ist es zu warm oder zu kalt, Zieht es in die Schüssel, ist diese gut abgedeckt, gibt es Erschütterungen. 

Salz also erst nachdem der Teig geknetet wurde ?

0
@Katoya

Das Salz gehört nicht in den Vorteig. Wenn du dann das Mehl zugibst, kann das Salz im Mehl gut untergemischt sein.

Das Salz in den fertigen Teig einkneten geht überhaupt nicht.

1

Erstmal die Hefe mit etwas Zucker und auch ganz wenig Mehl in Wasser (wenig ca. 100ml, kommt aber nicht so genau drauf an) anrühren und zum Leben erwecken, warm stellen. ...es schäumt dann :)

Dann in eine Schüssel das Mehl tun, darin eine Kuhle machen und nun den Hefeansatz reingießen und mit etwas Mehl vermengen und mit Mehl abdecken. Nun schön warm stellen und +/- 30min warten, bis das trockene Mehl, was du über die Flüssigkeit gemacht hast, aufreißt und flüssige Hefe von unten zu sehen ist.

Jetzt restlichen Zutaten zufügen und vermengen, langsam Wasser/Milch zufügen bis du einen schönen Teig hast, der nicht mehr an der Schüssel klebt. ...Das Ganze noch mal etwa 20min warm stellen, abdecken(wegen Zugluft) und dann verarbeiten.

Viel Erfolg

LG

Nymphus

Zu wenig Wasser

Was möchtest Du wissen?