Hauskatze von Main Coon Kater decken lassen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

der kater ist, wenn üerhaupt, ein maine-coon. aber ein reinrassiger kater wird vom züchter mit zuchtverbot abgegeben, deswegen ist er vermutlich eher selbst schon ein mix

empfehlenswert ist das nicht. ersteinmal weil das, was du da planst, wilde vermehrung und erzeugung von weiteren mixen ist. und die braucht eig kein mensch.

dazu leiden maine coons an ner ganzen menge erbkrankheiten. und jemand der so einfach sein einverständnis gibt mixe zu erzeugen weiß zu 99% nichtmal dass es diese krankheiten gibt, geschweige denn dass sein kater getestet wurde. frag den besitzer mal nach hcm, wäre erstaunt wenn der eiß was das ist. es IST übrigens ein erblich bedingter herzschaden. die coon ist eine der am stärksten überhaupt betroffenen rassen, deswegen gibt es für die sogar nen gentest drauf.. der allerdings nciht so sicher ist wie der ultraschall selbst

kater und katze sollten auf fiv und felv getestet werden bevor sie sich begegnen. könnte sonst sein dass einer den anderen mit einer tödlichen infektion ansezckt und damit tötet

die ergebnisse werden übrigens allesamt kurzhaar sein. das langhaargen der maine coons vererbt sich rezessiv, es setzt sich nicht gegen kurzhaar durch. die größe des katers macht mir btw weniger sorgen als die größe der kitten. leg schonmal geld für nen kaiserschnitt zurück falls das nicht passen sollte. in dem zusammenhang, ist die katze schon älter als ein jahr? vorher ist sie selbst nciht erwachsen, was grade im zusammenhang mit den monsterkitten die das für ihre verhältnisse geben wird ein problem sein könnte. ihre hüften sind dann noch schmaler

In der Theorie geht das. Allerdings ist es nicht empfehlenswert. Deutlich grössere Anpaarung von kleinem Weibchen und grossem Männchen kann (muss nicht, aber erhöhtes Risiko) zu Komplikationen führen, wenn dir deine Katze lieb ist, lass es besser und provozier das Risiko nicht. Zudem gibt es nicht nur viele, sondern viel zu viele Rassekatzen, Mischlinge, "EKH", die in Tierheimen (oft vergeblich) auf ein Zuhause warten, ausgesetzt oder sogar getötet werden (ertränkt, erschlagen, ... in manchen Gegenden sogar üblich bzw geduldet das Katzen von Jägern erschossen werden, zB einige Regionen des Emslandes) sie verwildern. Dann unzählige ungewollte und ungeliebte und natürlich unkastrierte Katzen rund um Bauernhöfe, die immer mehr und mehr traurige Katzenkinder zeugen... Wenn deine Katze eine prämierte, mit Stammbaum, Papieren und gegen Katzenkrankheiten getestete Katzendame ist, such dir einen passenden (!) Kater. Wenn du die Katzenkinder ausnahmslos behalten und bis zum natürlichen Tod behalten und ihnen ein Zuhause geben willst, grenzwertig, aber deine Entscheidung. Ansonsten bleibt nur die einzig vernünftige Entscheidung deine Katze steriliseren lassen und dich an ihrer Gegenwart erfreuen. Grade als Katzenfreund sollte unnötiges Katzenleid vermieden werden, und da es nicht endlos "Katzenfreundliche Gute Zuhause" gibt, im Namen ALLER leidenden Katzen, lass es!

Hi,

warum willst du denn deine zierliche Katze decken lassen? Sollen die Kitten dann ins Tierheim kommen, wenn sie älter sind? Dass es im Tierheim schon genug Katzen gibt weißt du hoffentlich :-(

Warum soll sie denn ausgerechnet von einem Maine coon Kater gedeckt werden? Das ergibt doch gar keinen Sinn? Was erhoffst du dir denn bloß davon?

Rechne mal pro Kitten mit mindestens 250 Euro Aufzuchtskosten, wenn du nicht am Futter oder der Gesundheitsvorsorge sparen willst. Das sind bei einem 4er Wurf schon mal 1000 Euro, die du dafür haben musst. Da die Kitten wie normale Hauskatzen aussehen werden wirst du kaum mehr als 60 Euro pro Kitten bekommen können, in unserer Gesellschaft sind Katzen nichts wert und kaum jemand mag 250 Euro für eine ganz normale Hauskatze bezahlen ....

October

Lass das bitte bleiben und lass Deine Katze kastrieren. Wie alt ist sie denn?

Rolligkeit und auch die Geburt von Katzen sind für die Katze wirklich kein Vergnügen und wenn bei der Gueburt etwas schief geht, kannst Du schon mal sehr viel Geld für den Tierarzt zurücklegen. Stirb Deine Katze während der Geburt oder hat sie zuwenig Milch, musst Du über Wochen die Kitten (falls sie überleben) alle zwei Stunden von Hand mit dem Fläschchen füttern, dann kommt impfen und entwurmen...hast Du soviel Geld und Zeit? Auf Erbkrankheiten sollten auch beide getestet werden.

Die Tierheime sind jetzt schon überfüllt mit Katzen, die niemand haben möchte, ich finde es nicht gut, noch mehr Kitten in die Welt zu setzen, weil die ja sooo süüüß sind.

An vielen Orten gibt es inzwischen auch eine Kastrationspflicht, aus gutem Grund.

Maine Coon sind schon Riesenviecher... Wenn deine Miez zierlich ist, würd ich das lassen.

Find das aber sowieso nicht so prickelnd, ist ja nicht so als gäbs schon mehr als genug herrenlose Miezen...

Wenn meine Katze dadurch zu Schaden kommen würde, wäre das Thema natürlich sofort durch.

Und das mit den Katzen stimmt. Es gibt so viele Herrenlose im Tierheim. Eine gründliche Überlegung ist das alles natürlich wert.

Mayara 29.01.2013, 12:58

Eine Geburt ist IMMER ein Risiko, erhöhtes Risiko gibt es bei: 1) jungen Katzen 2) erstgebärenden Katzen 3) Katzen die nicht auf Krankheiten vorab untersucht wurden/Bluttest (auch wegen ggf. Nährstoffmängeln) 4) wenn der Kater grösser ist als die Katzendame (zu wenig Platz, Knochenschäden/Deformierte Gliedmassen der Babys, Totgeburten, ...) und weil die eh schon äusserst Schmerzhafte Geburt durch die Grösse der Kitten noch extremer wird und Mutter sowie Babys übermässsig beansprucht und schädigen kann. Wenn du ihr das ersparen kannst und sie lieb hast, denk bitte drüber nach.

5

Lass sie kastrieren. Es gibt schon genug Rassekatzen, die kein zu Hause haben. Vermehrerkatzen noch viel mehr.

Wenn der Besitzer des Main Conn Katers einverstanden ist, und die zwei Katzen sich mögen, dürfte es kein großes Problem sein!! Alles Gute

October2011 29.01.2013, 12:36

Na, vielleicht sollte man den Tierheimleiter des örtlichen Tierheims ebenfalls vorher fragen, ob es kein großes Problem ist wenn man dort noch ein paar Kitten abgeben möchte.

October

2

Sollte gehen, Katzen haben einen ziemlich kleinen Schindel, mein Kater hat den immer rausgestreckt wenn man ihn zulange gekrault hat... <__<

Gibt dann evtl. ziemlich kleine ziemlich fluffige Katzen, die irgendwas von Eichhörnchen haben. Hatte ich auch mal.

October2011 29.01.2013, 12:28

Nein,

dabei sollten nur Kurzhaarkatzen herauskommen, das wird nichts mit "fluffig"

October

2

Was möchtest Du wissen?