Was ihr gemacht habt, ist total grausam der armen Katze gegenüber. Kitten hält man nie alleine und sie müssen mindestens bis zur 12. Woche bei der Mutter und den Geschwistern bleiben!

"Was ganz, ganz schrecklich ist, ist ein einzeln gehaltenes Katzenbaby. Das ist mit das Schlimmste, was man einer Katze antun kann. Steigerungsfähig ist das nur noch, wenn das Katzenbaby viel zu jung, also vor dem Alter von mindestens 12 Wochen von der Mutter getrennt wurde.

Katzen sind soziale Wesen, sie brauchen die Gesellschaft einer zweiten Katze. Bitte: niemals ein einzelnes Kitten anschaffen. Diese Katzen werden zu Soziopathen, sie entwickeln Psychomacken wie Unsauberkeit, Zerstörungswut, Aggressionen oder sie resignieren einfach und führen ein ruhiges, aber unglückliches Leben. Ein Mensch, und wenn er sich noch so gut und so viel um das Kitten kümmert, kann niemals (!) die Gesellschaft eines zweiten Kittens ersetzen. Artspezifisches Sozialverhalten ist nicht ersetzbar. Auch ein Hund ersetzt nicht die Gesellschaft einer zweiten Katze."

Quelle: haustierwir.blogspot.de/search/label/Katzen-Anf%C3%A4nger

Bitte gebt die Katze wieder zurück oder an jemanden, der bereits andere Katzen hat und sich mit katzenaufzucht auskennt. Und unterstützt bitte nie wieder solche verantwortungslosen Vermehrer! Wieso lassen diese Leute die Katze nicht kastrieren? Google mal "Katzenelend", diese Menschen tragen massiv dazu bei. :-(

...zur Antwort

Bitte unbedingt das Tierheim informieren! Der Kater ist auch mit Sicherheit gechippt und bei Tasso registriert. Über Tasso kannst Du Dir auch Suchplakate ausdrucken. Fragt auch alle Nachbarn in der weiteren Umgebung und bittet sie, auch in Garagen und Kellern nachzusehen. Informiert bitte auch Tierärzte in der Umgebung!

Es war leider wirklich noch viel zu früh, ihn rauszulassen, er weiß noch gar nicht, wo sein Zuhause ist...ich drükce Euch die daumen, dass er gesund und munter wieder auftaucht!

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Ja kann man! Das hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Scabies wird durch bestimmte Milben verursacht und besonders gefährdet sind Menschen mit einem geschwächten Immunsystem.

...zur Antwort

Bitte melde den Fund, sonst machst Du Dich sogar strafbar....erst wenn sich nach 6 Monaten niemand meldet, gehört sie offiziell Dir. Es klingt sehr nach einer Coone, ich kann mir dann aber auch nur schwer vorstellen, dass sie ausgesetzt wurde..

Wenn Du sie vorerst behalten möchtest, brauchst Du unbedingt eine zweite guit sozialisierte Katze. Ein so kleines Katzenkind alleine zu halten ist ganz schlimm und Verhaltensstörungen sind dann vorprogrammiert.

"Was ganz, ganz schrecklich ist, ist ein einzeln gehaltenes Katzenbaby. Das ist mit das Schlimmste, was man einer Katze antun kann. Steigerungsfähig ist das nur noch, wenn das Katzenbaby viel zu jung, also vor dem Alter von mindestens 12 Wochen von der Mutter getrennt wurde.

Katzen sind soziale Wesen, sie brauchen die Gesellschaft einer zweiten Katze. Bitte: niemals ein einzelnes Kitten anschaffen. Diese Katzen werden zu Soziopathen, sie entwickeln Psychomacken wie Unsauberkeit, Zerstörungswut, Aggressionen oder sie resignieren einfach und führen ein ruhiges, aber unglückliches Leben. Ein Mensch, und wenn er sich noch so gut und so viel um das Kitten kümmert, kann niemals (!) die Gesellschaft eines zweiten Kittens ersetzen. Artspezifisches Sozialverhalten ist nicht ersetzbar. Auch ein Hund ersetzt nicht die Gesellschaft einer zweiten Katze."

Quelle: haustierwir.blogspot.de/search/label/Katzen-Anf%C3%A4nger

...zur Antwort

Das ist ein Notfall, bitte wartet nicht mit dem Tierarztbesuch, das hört sich sehr nach einer Entzündung an. Es kann auch sein, dass noch ein totes Kitten im Mutterleib ist und die Katze langsam vergiftet...Habt ihr im Vorfeld die Anzahl der Kitten beim Tierarzt bestimmen lassen? Wurde Katze und Deckkater auf Krankheiten, z.B. FIV (Katzenaids) und auch auf Erbkrankheiten getestet?

Besorgt Euch auch unbedingt Kittenaufzuchtmilch vom Tierarzt für den Notfall, wenn die Katze ihre Kitten jetzt nicht versorgen kann, seid Ihr gefragt: Über Wochen alle zwei Stunden Tag und Nacht Kitten füttern....Lasst Euch das bitte beim Tierarzt zeigen!

Und lasst die Mutterkatze bitte ca. 6 - 8 Wochen nach der Geburt kastrieren...

...zur Antwort

Bitte geh mit Deinem Kater möglichst schnell zum Tierarzt, mit Verletzungen am Schwanz / an der Wirbelsäule ist wirklich nicht zu spaßen....

...zur Antwort

Ich hoffe, Du hast im Vorfeld die Anzahl der Kitten beim Tierarzt bestimmen lassen? Es könnte sein, dass sie noch Kitten im Bauch hat, sollten dieses tot sein, werden sie die Mutter langsam vergiften....Dann müsstest Du die Kitten über Monate alle zwei Stunden Tag und Nacht mit spezieller Aufzuchtmilch füttern....

Es ist hoffentlich auch das letzte mal, dass die Katze werfen muss, google mal nach "Katzenelend", deshalb gibt es auch in sehr vielen Regionen eine Kastrationspflicht.

Wurden Mutter und Deckkater auf mögliche Erbkrankheiten untersucht?

Also bitte ab zum Tierarzt!

...zur Antwort

Die werden nicht viel miteinander anfangen können. Es kann passieren, dass der ältere von dem Jungen total genervt ist und der Junge sich total langweilt, weil ihm ein passender Spielkamerad fehlt.

Das wäre ungefähr so, als wenn man einen 16 jährigen mit einem 70 jährigen zusammensteckt, die Interessen dürften dann doch sehr unterschiedlich sein ;-)

Besser wäre es, entweder einen älteren Kater mit Deinem Opi zu vergesellschaften oder zwei jüngere Katzen bzw. Kater zu holen. Diese könnten dann miteinander toben und der ältere hätte mehr seine Ruhe.

Kennt Dein alter Kater denn andere Katzen oder musste er bisher ganz alleine leben?

LG

...zur Antwort

Wie alt ist die Katze? Wurden sie und der Deckkater auf Erbkrankheiten untersucht? Passten ihre Blutgruppen? Haben die Kleinen genug zugenommen (ca. 10g pro Tag)? Hat sie genug Ruhe? (s. auch Antwort von Narva)

Bitte lass die Katze ca. 6 - 8 Woch nach der Geburt kastrieren....

...zur Antwort

Du wirst ja denn den ganzen Tag nicht da sein, Du wirst ja wahrscheinlich eine Ausbildung beginnen? Er kann dann gar nicht so eine große Bindung zu Dir aufbauen. Welpen dürfen in den ersten 6 Monaten noch gar nicht alleine bleiben, wie wollt ihr das regeln? Was passiert mit dem Hund, wenn Du ausziehst?

...zur Antwort

Ich handhabe es genauso wie kroiss. Meine beiden Katzen können tagsüber raus, und abends kommen sie nach Hause und wir machen die Katzenklappe zu. Da es bei uns einige Marder gibt, ist es einfach sicherer so.

Wir haben beide von Anfang an daran gewöhnt, sodass sie abends schon von alleine nach Hause kommen und dann wird kräftig geschmust :-) Sie schlafen dann auch die ganze Nacht und morgens gehts wieder raus.

LG

...zur Antwort

Geh bitte möglichst schnell mit ihm zum Tierarzt, es kann nur eine Entzündung sein, die aber auch auch behandelt werden sollte, bei meiner Katze war es leider ein Plattenepithelkarzinom (Krebs).

LG

...zur Antwort

Naturlich bist Du betrogen worden. Warum fallen immer noch so viele Leute darauf herein? Google mal nach "Welpenmafia", das sollte sich aber inzwischen rumgesprochen haben.... Aber Hauptsache, die Welpen sind schön billig, oder? Mein Mitleid hält sich dann immer in Grenzen...

...zur Antwort

Sieben Wochen alt? Das ist lt. Tierschutzgesetz verboten, armer Kerl.... ;-( Der Vekäufer und auch Du haben sich damit strafbar gemacht.

Geh bitte schleunigst mit ihm zum Tierarzt, Du hast wahrscheinlich einen sehr kranken Welpen aus dem Kofferraum gekauft...Möglichst sollte der Hund auch noch für mindestens 5 Wochen zurück zu der Mutter.....

Wieso informiert Ihr Euch nicht vorher? Google mal Welpemmafia....

...zur Antwort

Durchs Basketballspielen wirst Du mit Sicherheit nicht größer ;-)

Gut ist viel Laufen, Joggen, Schwimmen oder Nordic-Walking, das trainiert die Beinmuskulatur und regt die Durchblutung an. Auch Wechselduschen sind gut! Das kann die Cellulite zumindest etwas abmindern. Die Ursache liegt aber eher in einem schwachen Bindegewebe, sodass auch sehr schlanke Frauen davon betroffen sein können.

Du solltest also alles vermeiden, was das Bindegewebe noch mehr schwächt, z.B. intensives Sonnenbaden und Rauchen.

LG und viel Erfolg!

...zur Antwort

Hast Du es schon mal mit laktosefreiem Joghurt und vielen Ballaststoffen probiert? Trockenpflaumen können auch gut helfen und ganz viel trinken und viel Bewegung.

LG

...zur Antwort

Einfacher Hamsterkäfig Anleitung bitte!

Hallo, ich habe hier einen kleinen Hamster in einen Gitterkäfig von meiner Schwester sitzen. Sie hat ihn mal aus der Zoohandlung hergeschleppt, kümmert sich aber nicht um ihn. 1 mal im Monat fragt sie, ob er schon gestorben ist. Ich kümmere mich um ihn... Aber er hat einen viiiiiel zu kleinen Käfig! Ich möchte ihm gerne einen größeren SELBER bauen(bin 12 Jahre alt und totaler Loser im Handwerk!) Er tut mir total Leid. Vorhin hab ich den Käfig neben mich gestellt als ich was gegessen habe. Und er nagte am Käfig undso.. Das tat mir voll Leid :( Wie gesagt... ich möchte kein Kunstwerk mit 5 Stockwerken undsowas errichten.. Sondern einfach einen großen Hamsterkäfig bauen... Allerdings habe ich weder Ahnung, welches Material ich verwenden soll, noch weiß ich wie man überhaupt etwas baut, das wirklich hält. Ich müsste alles selbst finanzieren.. da meine Eltern eigentlich schon von Anfang an gegen den Hamster waren... Er hat jetzt ein Plastikhäusschen.. Aber immer wenn ich das sauber mache, muss ich es ausspülen und abwischen, weil sich da Tau oder sowas drin ansammelt? Ich möchte ALLES selbermachen. Käfig,Häusschen,.. Aber wird ein Holzhaus nicht schimmelig, wenn es da so nass drin ist? Kann mir jemand eine Anleitung und ein paar Tipps geben? Bitte von Leuten, die auch Hamster 'artgerecht' halten?... Welches Futter muss er haben und sowas (er hat immer Trockenfutter ohne diese bunten ringe drin und ich gebe ihm bananen,äpfel,salat,radieschnblätter,gänseblümchen,löwenzahn,...) Ich bitte echt um Hilfe. Im Internet habe ich was gefunden, weiß aber nicht sorecht was ich damit anfangen soll, weil ich mich mit den Maßen nicht sooo auskenne. Mein Papa würde mir beim bauen schon ein bisschen helfen.. Könnt ihr mir bitte eine Anleitung und Tipps geben? Auch zur Beschäftigung? :(

Vielen vielen Dank für die hoffentlich langen,hilfreichen Vorschläge! :))

...zur Frage

Du hast hier ja schon gute Tipps bekommen. Ich wollte nur noch einmal sagen, dass ich es echt super finde, dass Du Dich so gut um den Hamster kümerst! Dafür ein riesiger "Daumen hoch"!

LG und viel Erfolg beim Bauen!

...zur Antwort

Nein, bitte tut keiner Katze Einzelhaltung an:

"Was ganz, ganz schrecklich ist, ist ein einzeln gehaltenes Katzenbaby. Das ist mit das Schlimmste, was man einer Katze antun kann. Steigerungsfähig ist das nur noch, wenn das Katzenbaby viel zu jung, also vor dem Alter von mindestens 12 Wochen von der Mutter getrennt wurde.

Katzen sind soziale Wesen, sie brauchen die Gesellschaft einer zweiten Katze. Bitte: niemals ein einzelnes Kitten anschaffen. Diese Katzen werden zu Soziopathen, sie entwickeln Psychomacken wie Unsauberkeit, Zerstörungswut, Aggressionen oder sie resignieren einfach und führen ein ruhiges, aber unglückliches Leben. Ein Mensch, und wenn er sich noch so gut und so viel um das Kitten kümmert, kann niemals (!) die Gesellschaft eines zweiten Kittens ersetzen. Artspezifisches Sozialverhalten ist nicht ersetzbar. Auch ein Hund ersetzt nicht die Gesellschaft einer zweiten Katze."

Quelle: haustierwir.blogspot.de/search/label/Katzen-Anf%C3%A4nger

"Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Katzen Einzelgänger sind und sich ALLEIN in Wohnungshaltung wohl fühlen. Dies ist FALSCH. Das Leben, als Wohnungs-Einzelkatze, grenzt an Tierquälerei.

Mögliche Folgen der Einzelhaltung:

Grenzenlose Langeweile

"Aggression", bzw. Verhalten, welches vom Menschen als solches wahrgenommen wird. Verhaltensstörungen, z.B. Unsauberkeit und Zerstörungswut

verminderte Frustrationstoleranz

starke negative Reaktionen bei Veränderungen"

Quelle : katzennetzwerk.de/katzeninfos/rund-um-die-katze/113-einzelhaltung-von-wohnungskatzen

Und hier noch weiter Links zum Thema:

katzenhilfe-radolfzell.de/einzelhaltung.php

tierheim-hilden-ev.de/2010/10/wohnungskatzen-in-einzelhaltung/

kattepukkel.de/html/informationen.html

katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php (jeweils kopieren und im Browser einfügen

LG

...zur Antwort

draussen oder drinnen hunde halten?!

Also ich (15) würde mir gerne einen Hunde Welpen zulegen

nur ich hatte bisher noch keinen Hund ich habe zwar viel Kontakt aber so richtig hatte ich keinen

ich habe meine Eltern überredet das ich einen bekomme ich würde mich natürlich selbst um die Erziehung und allem möglichen kümmern nur leider gibt es da ein Problem

und dieses Problem nennt sich Mama

meine mutter ist ein kleiner putz suchti .... und will den Hund einfach nicht im haus haben .... :/ egal was ich sage sie will das einfach nicht

natürlich gibt es auch Hunde die nicht haaren was sowieso kein Problem ist weil ich einen Boxer will aber meine mutter findet auch diese Lösung nicht gut da sie Boxer über alle masse hässlich findet (was ich einfach nicht verstehen kann -.-)

SIE war der Meinung wir sollten uns einen Schäferhund anschaffen was ich auch mag

Wir haben ein großes haus mit einem riesigen Grundstück und natürlich würde der Hund nicht draußen sondern in der Garage (mit Fußbodenheizung ) schlafen

ich schaute natürlich im Internet wie das so ist mit Hunde draußen halten
ich fand vieles aber da stand halt manchmal das ,dass grausam wäre und wiederum manchmal das es viel besser für den Hund wäre ich überlege schon lange und ich will den Hund ja nicht quellen

und da ich ja noch 15 bin ....bin ich leider auf die Hilfe meiner Eltern angewiesen

und zu letzt hätte ich da noch eine letzte frage

meine Eltern sagen mir immer ich würde die lust sowieso verlieren was ich persönlich nicht glaube aber was sagt ihr so ...denkt ihr würde die lust am Hund verlieren ich würde nämlich gerne noch davor darüber nachdenken bevor ich eine feste Entscheidung habe

und sorry das es so lang geworden ist :*****

...zur Frage

Ein Hund ist ein Familienmitglied und ihn in einer Garage einzusperren ist echt grausam. Eine Welpe darf die ersten 6 Monate gar nicht alleine gelassen werden, also verzichte bei solchen Voraussetzungen bitte auf einen Hund...armes Tier...

...zur Antwort

Sie hat hoffentlich auch das letzte mal geworfen....die Tierheime sind hoffnungslos überfüllt, kein Mensch weiß mehr wohin mit den ganzen Katzen.

Bist Du sicher, dass alle Katzchen aus der Mutterkatze raus sind? Ihr habt hoffentlich im Vorfeld beim Tierarzt einen Ultraschall machen lassen und die Anzahl der Kitten bestimmern lassen? Nicht, dass noch ein totes Kitten im Bauch der Mutter ist und sie allmählich vergiftet....

Ich hoffe, sie ist wenigstens älter als ein Jahr? Sonst kann es sein, dass sie mit der Kittenaufzucht völlig überfordert ist. Bitte wiege die Kleinen täglich, sie müssen täglich ca. 10 g zunehmen, tun sie das nicht, bitte schnellstens mit den Kleinen zum Tierarzt gehen und Kittenaufzuchtmilch besorgen. Dann musst Du die Kitten über Wochen alle zwei Stunden füttern, Tag und Nacht.

Und bitte lass die Mutterkatze spätestens 8 Wochen nach der Geburt kastrieren. Die Kitten müssen mit 8 und mit 12 Wochen geimpft und entwurmt werden bevor sie frühestens mit 12 Wochen nur zu zweit oder zu schon vorhandenen Katzen abgeben werden dürfen.

...zur Antwort