Hat man mehr Freizeit als Student oder Schüler in der 10. Klasse?

9 Antworten

Kommt auf den Studiengang an, darauf ob man nebenher (oder in den Ferien) arbeiten geht und auch Semesterferien bedeuten NICHT, dass man nichts tut! In der Regel schreibt man da Hausarbeiten, lernt oder arbeitet um Geld zu verdienen (oder alles zusammen).

Woher ich das weiß:Beruf – Ich unterrichte Englisch und Spanisch.

Viele Studenten müssen heute Aushilfs- oder Teilzeitjobs machen, da sie entweder keinen Anspruch auf Bafög haben oder die vorhanden finanziellen Mittel nicht ausreichen. 

In der 10. Klasse ist dies nicht zwanghaft nötig/möglich, allerdings fordert die Schule viel und man sollte sich darauf konzentrieren. 

Mehr oder weniger Zeit, hängt also ganz von dem eigenen Leben ab und kann pauschal nicht beantwortet werden.

Als Student hast du dann sehr viel Freizeit, wenn du nicht nebenher arbeiten musst und auf viele Vorlesungen verzichten kannst, weil du das Thema oder die Klausuraufgaben schon kannst / hast - wie auch immer.

In der 10ten Klasse muss man zumindest jeden Tag in den Unterricht, aber eben auch nicht so viel am Stück lernen, wie bei einem Studium.

Von daher: Du hast viel mehr Freizeit im Studium, wenn du auf Geld nicht angewiesen bist, denn sonst musst du jobben oder Werkstudent machen usw..

Ein Bummelstudent hat mehr Zeit, ein engagierter Student weniger. 

Das kommt ganz auf den Studiengang und die Institution an wo du studierst.

Was möchtest Du wissen?