hat man eine zukunft mit einem mann der einen nicht heiraten will?

19 Antworten

Also bevor ich den letzten Satz gelesen habe war es eigentlich noch ein oft typisch männliches Verhalten ,da sie oft Angst vor solch einer tiefen Bindung haben. In meinem Fall brauchte ich nur abwarten (insgesamt 8 Jahre) bis er mich in einem besonderem Moment von ganz alleine gefragt hat, ob ich ihn heiraten will (letzte Woche war es dann so weit =) ). Aber der letzte Satz hat mich dann doch etwas stutzig gemacht, denn dann fragt man sich doch warum will er eigentlich nicht heiraten, wegen den gesetzlichen Verpflichtungen die auf ihn zu kommen, der Hochzeit an sich , oder aber wegen der Feier (so was hab ich aber noch nie gehört!) ? Vielleicht fragst du ihn mal, wenn du dich etwas beruhigt hast, was ihn am meisten zurück schrecken lässt, und das soll er dir ganz ruhig erklären. Je nachdem was es ist könnte man ja über eine Art Kompromiss reden, nachdem du ihm erklärst warum (und in welchem Umfang) du heiraten möchtest. Am besten ist es niemanden dazu zu zwingen, das verschlimmert das Problem. Es ist vielleicht auch hilfreich ihm zu erklären, dass er dich dadurch sehr verletzt. Wenn ihr ansonsten auch immer gut miteinander auskommt, dann denke ich wird sich das Problem wahrscheinlich eines Tages von alleine in Luft auflösen, wenn ihr aber sonst auch öfter mal streitet, dann solltest du vielleicht doch noch mal darüber nachdenken, ob eine Heirat das richtige wäre, auch dann wenn er endlich zustimmt. Ich denke die meisten können bestätigen, dass sich häufige Streitereien auch nach einer Heirat noch eher schlimmer als besser werden. Ich hoffe, ich konnte helfen =)

Vielleicht ist er momentan einfach nur genervt von Deinen ständigen Anspielungen? Männer reagieren diesbzgl. oft kindisch und bocken dann rum. So sieht es für mich aus.

Versuche mal, das ganze lockerer zu sehen. Du bist ja erst 25!!

Mein Mann meinte damals auch: Heiraten? Nie! So gesehen hab ich es dann sein lassen und mir nichts weiter gedacht. Bis er mir dann völlig überraschend einen Heiratsantrag gemacht hat, worauf eine wunderschöne Hochzeit folgte.

Das wird auch bei Dir so sein!! Je weniger Du darüber nachdenkst, desto schneller wird er Dir einen Antrag machen. Männer wollen nicht gedrängt werden. Und das bringt auch nichts. Was ist das für eine Hochzeit, wenn er alles nur bockig mitmacht und eigentlich gar keine Lust drauf hat? Das kommt schon noch, ganz sicher. :-))

Ich rate dir dich mit deinen Ängsten zu beschäftigen:

Warum willst du ihm eine Heirat aufschwätzen? Du weißt doch dass dies absolut keine Verbesserung bringt. Es ist ein kostspieliges, einmaliges Erlebnis das leider immer in Medien und in Erziehung als Highlight des Lebens verkauft wird. Frage mal Paare die schon 10 Jahre verheiratet sind, ob die Heirat ihnen etwas gebracht hat :-)

Heiraten ist schön, wird aber total überbewertet. Und natürlich birgt es viele Risiken und kostet jede Menge Geld. Vielleicht will dein Freund das Geld lieber in eine tolle Reise investieren? Wäre doch verständlich, davon hat er länger was, wie wenige Stunden für die Leute Theater in weißem Kleid spielen :-)

hallo

männer haben im bezug auf heiraten das gefühl das wir frauen so fixiert sind auf heiraten dass wir fast jeden heiraten würden. sie denken dass es uns nur darum geht im weissen kleid (ja) zu sagen und danach einen versorger gefunden zu haben. dein freund muss wissen und fühlen dass er es ist den du heiraten möchtest, dass es dir nicht ums kleid und um alles drumherum geht.

mache ihm klar was du an ihm liebst und weshalb er der mann deiner träume ist. schreibe es ihm als überraschung, sag ihm wesshalb du gerne mit ihm zusammen bist was du an ihm libst ( seine wärme, grossherzigkeit, seine stimme, wie er dich in den arm nimmt ) erwähne aber darin niemals das wort (HEIRATEN) denn sonst wird er deine worte nicht ernst nehmen.

ich denke dann wird seine blockade gelöst :-)

ich wünsche dir viel glück !!! lg carmen

Fragen wir mal anders: warum willst DU unbedingt heiraten?

Was würde sich dadurch (in eurer Beziheung) ändern?

Was erhoffst du dir dadurch?


Kannst du wirklich wollen, dass er dich nur heiratet, weil du das möchtest? Kann das denn eine Grundlage für eine gesunde, funktionierende Ehe sein?


Um mal alles auf einen Punkt zu bringen: Du hast ihn schon öfter darauf angesporchen, ihr streitet häufiger deswegen... du meckerst rum, dass er dich nicht heiraten will.... heute hat er dann mal einen Schritt auf dich zu gemacht und gesagt "Ja, standesamtlich ist es Okay, aber keine Feier (was auch immer er darunter versteht)" und du meckerst schon wieder rum?

Ich finde, dein Freund hat viel mehr Grund jetzt sauer zu sein als du; kling ganz nach "Wenn es nicht nach meiner Nase geht dann gar nicht!".


Ich habe auch jung geheiratet, nach einer erheblich kürzeren Beziehung als deiner, aber da war es für uns beide klar.

Ich hätte meinen Schatz auf gar keinen Fall heiraten können/wollen, wenn das nicht zu 100% auf Gegenseitigkeit beruht hätte und kann nicht verstehen, wie du (oder sonst irgendjemand) soetwas wollen kannst.


Wie würdest du es finden, wenn dein Freund dich drängen würde etwas zu tun, wofür du dich (noch) nicht bereit fühlst?


Ausserdem: Um eine glückliche, gemeinsame Zukunft zu haben muss man schon lange nicht mehr heiraten.

Natürlich ist es schade, wenn ein Partner sich dies wünscht und der andere nicht. Aber immer wieder deswegen streiten, meckern und Vorwürfe erheben ist keine Lösung.

Weißt du denn, warum er nicht heiraten möchte? bzw. keine Feier? Interessieren dich seine Gründe überhaupt?


Mein Tipp ist, wenn du deinen Freund wirklich liebst, dann sag ihm folgendes: "Schatz, ich akzeptiere, dass du nicht heiraten möchtest; aber wenn du es dir je anders überlegst würde ich mich unendlich freuen."

Und, um Gottes willen, hör auf ihn ständig mit dem Thema zu nerven und die diese völlig sinnlosen Streitereien eure Beziehung zu gefährden.

war ja klar, dass ein mann so etwas sagt...

0

Da muss ich jetzt einfach noch mehr Senf dazu geben.

Du denkst, aufgrund der Tatsache dass ich nicht sage "Ach, armes, armes kleines hascherl; dein bööööööser Freund will dich nicht heiraten. Armes Ding! So ein Schwein! Er Liebt dich nicht!" dass ich ein Mann bin.

Zweitens folgerst du, allein aus meinem angeblichen Geschlecht, dass es mich automatisch disqualifiziert einen guten Rat zu diesem Thema zu geben.

Das alles sagt mir, dass du noch nicht reif genug für eine Ehe bist.

Lass es mal lieber sein, bis du ein wenig älter und weiser bist, und nicht nur aufgrund von obskuren romantischen Wünschen und seltsamen, veralteten Rollenverteilungen und Klischees heiraten möchtest.

0

Was möchtest Du wissen?