Hat man auf Brillengläser Garantie?

5 Antworten

Die Frage ist nicht ganz einfach zu verstehen!? Was meinst du mit Garantie, welcher Schaden ist dran? Oder ist es gar kein Schaden, sondern die Gläser sind einfach nicht die richtigen? Bei Optikern ist meistens eine weitgehende "Garantie" beim Kauf dabei, z.B. ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen innerhalb eines bestimmten Zeitraumes! Nachlesen, in der Optikerwerbung, auf den Kaufunterlagen, im Schaufenster! Oder sind die Gläser wirklich defekt? Dann klar, wenn du die Beschädigung nicht verursacht hast, reklamieren, Gewährleistung geltend machen. Solltest du den Defekt verursacht haben, Zusatzleistungen des optikers prüfen, ich habe bei meiner neulich gekauften Brille eine Brillenpasse Platin dazu bekommen, und bin nun zwei Jahre lang geschützt, egal was passiert, bei Selbstbeteiligung im Schadenfall.

Ich muss diesen alten Thread mal wieder auffrischen und die Frage anders stellen.

Ich machte einen test und lies mir Brillen machen, durch meine Hornhautverkrümmung habe ich aber grosse Probleme. ich sehe zwar scharf, aber irgendwie verschwommen, wie durch Wasser, davon wird mir übel, so kann ich nicht gucken, weder Fern noch Nah. Wie ist das jetzt, kann ich das Geld zurück verlangen oder wie siehts da aus? Habe zur Probe die Ausgleichung rausnehmen lassen, dann gehts, aber dann ist die schärfe nicht mehr so gut.

Kommt darauf an, auf was Du die Garantieansprüche beziehst und um welche Brillenglasfirma es sich handelt?! Zeiss gibt z.B. auf die Beschichtung 2 Jahre Garantie bei sachgemäßer Behandlung.

Was möchtest Du wissen?