Hat jemand irgendwelche Informationen über die Anerkennung Montenegrinischer Führerscheine?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Anerkannt werden nur Führerscheine aus der EU einschließlich Großbritannien, alle anderen müssen umtauschen.

Momentan scheinen ja viele Gerüchte umzugehen, was die prüfungsfreie Umschreibung von Führerscheinen aus dem ehemaligen Jugoslawien angeht. Daher mal ein kleiner Überblick (Stand 01/2017):

Kroatien und Slowenien: Beide Staaten gehören der EU an. Die Führerscheine müssen nicht umgetauscht werden, sofern sie nach geltendem Landesrecht noch gültig sind. Auch nach Ablauf der Gültigkeit können sie noch getauscht werden.

Bosnien-Herzegowina: Dieser Staat steht in der Anlage 11 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV), kann also prüfungsfrei umgeschrieben werden, das gilt aber nur für die Klassen A und B. Alle anderen Klassen unterliegen der Prüfungspflicht. Ein halbes Jahr kann mit dem Führerschein in Deutschland gefahren werden, bei Antragstellung muss er gültig sein.

Alle anderen (auch Montenegro) stehen nicht in der Anlage 11 der FeV, Fahrerlaubnisinhaber müssen daher theoretische und praktische Prüfung machen. Die Aufnahme dieser Länder in die Anlage 11 ist derzeit nicht in Sicht. Die Verhandlungen mit Serbien laufen, das kann aber noch dauern. Ansonsten ist das Procedere wie bei der Umschreibung eines bosnischen Führerscheins.

Bitte Frage präzisieren !

Was verstehst du unter Anerkennung? Was willst du dazu wissen? Schildere bitte genau, was du wissen möchtest.

Ich meinte ob ich jetzt meine Montenegrinische Führerschein einfach umschreiben lassen kann. Weil bisher konnte ich das nicht. Ich musste sowohl Theorie als auch Fahrprüfung machen. jetzt hat mir ein Kumpel gesagt dass die man Führerscheine jetzt einfach nur mit ein Gebühr von ca.80 euro umschreibt. 

0
@Emird

Montenegro ist ein sogenannter Drittstaat.

Es besteht nur dann die Möglichkeit einer Umschreibung unter erleichterten Bedingungen, wenn dieser Drittstaat in der Anlage 11 zur FeV aufgeführt ist.

Montenegro ist hier leider nicht aufgeführt (siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/fev\_2010/anlage\_11.html

Da Montenegro nicht aufgeführt ist, erfolgt die Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nur nach einer vollen theoretischen und praktischen Fahrerlaubnisprüfung. Es wird jedoch auf die Fahrausbildung in der Fahrschule verzichtet. Lediglich beide Prüfungen sind abzulegen.

Frage mal deinen Kumpel, ob er tatsächlich einen Führerschein aus Montenegro hat. Hat er z.B. den Führerschein aus Bosnien oder Herzegowina, dann würde er unter die erleichterten Bedingungen fallen, da diese Staaten in der Liste aufgeführt sind.

Bitte nicht vergessen: solltest du in Deutschland seit mehr als 6 Monaten wohnen, gilt der montegrinische Führerschein nicht mehr. Fährst du einen Pkw, dann fährst du ohne Fahrerlaubnis (eine Straftat).



0

Was möchtest Du wissen?