hat die arge das Recht, mich zu zwingen, einen besser bezahlten Job anzunehmen, obwohl ich eine Festanstellung habe?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es kann dich natürlich keiner zwingen das du deine Beschäftigung aufgibst,aber du bist verpflichtet deine Bedürftigkeit zu verringern bzw.nach Möglichkeit ganz beendest !

Ist also dann gut möglich,dass man dir dann eine Sanktion nach der anderen reinwürgt und du somit weniger bis gar keine Leistungen mehr bekommen würdest,denn deine KV - ist ja durch deine versicherungspflichtige Beschäftigung abgesichert.

Käme also auf dein jetziges Einkommen an bzw.was du noch an ALG - 2 Aufstockung bekommst,dann könntest du dir ggf.einen Nebenjob suchen und somit zumindest deine Bedürftigkeit verringern.

Also erst einmal, das Jobcenter hat das Recht, da du scheinbar Bezüge vom Staat erhältst, von dir zur fordern dich weiter zu bewerben. Ja, das können sie, mehr aber auch nicht. Wenn du deinen jetzigen Job kündigen würdest, wärst du ja voll auf sie angewiesen und würdest sogar eine Sperre von 3 Monaten erhalten.

Wie viel ALG II bekommst du denn? Vielleicht wäre eine Option das du einen Antrag auf Wohngeld stellst, die gehen dir dann nämlich nicht auf die Nerven.

So lange du Leistungen von der ARGE beziehst, bist du verpflichtet, mitzuwirken, von der Leistung unabhängig zu werden.

Was möchtest Du wissen?