Hasst ihr es wenn man nach der Bedeutung eurer Tattoos fragt?

10 Antworten

Ich finde an der Frage nichts Schlimmes, solange sie nicht von wildfremden Leuten auf der Straße gestellt wird, womöglich noch in aggressivem Ton. Wer sich heute tätowiert, tut das in der Regel freiwillig, wer das Tattoo nicht mehr leiden kann, lässt es entfernen. Man braucht also in der Regel nicht davon auszugehen, in ein Fettnäpfchen zu treten, wenn man nachfragt. Auf diese Weise erfährt man gleich etwas Wichtiges über den anderen. Wenn der Gefragte es nicht beantworten will, kann er ja sagen "Nimms mir nicht übel, aber so gut kennen wir uns noch nicht, dass ich darüber reden möchte".

Wer so offen sichtbar Tattoos zur Schau stellt, will in der Regel etwas damit ausdrücken. So war es zumindest bis vor kurzem, ehe das zu einer (gedankenlosen) Mode wurde. 

Kommt drauf an ob sie die persönliche Bedeutung, also die Geschichte hinter dem Tattoo und den Grund der Wahl des Tattoos wissen möchten oder sagen wir mal, was bedeuten diese chinesischen Schriftzeichen? Liebe, Glück etc?

Das erste zeugt von Interesse und macht mich eher stolz, das zweite nervt nicht wirklich, aber regt mich jetzt auch nicht zu einer Unterhaltung an.

Anfangs erzählte ich das noch mit voller Stolz, aber nach nur wenigen Tagen hat es mich tierisch aufgeregt. Mittlerweile antworte ich nur noch inhaltslos.

Welche Reaktionen kamen denn von den Leuten, wenn sie gehört haben, was es bedeutet?

0

Nerven würde es mich wenn ich merke daß die Person nur fragt weil ihr nichts gescheites zum Unterhalten einfällt. Bei echtem Interesse antworte ich gern. Wobei ich dann allerdings lediglich sagen kann daß ich die Tattoos cool finde. Bei mir gibts keine besonderen Geschichten oder Bedeutungen.

Was möchtest Du wissen?