Hasse Kochen liebe essen und kaum Geld was tun?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Liebe Essen - Kochen - samstags über den Markt zu schlendern - im Frühling die ersten Früh-Kartoffeln zu geniessen, das abwechslungsreiche Gemüse & Früchteangebot im Sommer, Kürbis im Herbst und die Herausforderung auch im Winter saisonal und dennoch abwechslungsreich zu kochen  - das  ganze Gesamtpaket und war immer schlank :)

Versuchs doch auch - einfach mal im Geschäft was kaufen, was Du (noch) nicht kennst, Dich einfach anspricht (Gemüse in Offentheke können ja auch in kleinen Mengen gekauft werden) - und es dann zu Hause zuzubereiten.

Auch mit einem kleinen Budget ist es möglich gesund, ausgewogen & abwechslungsreich zu essen - https://www.gutefrage.net/frage/essen-das-schnell-und-moeglichst-lange-satt-machht?foundIn=list-answers-by-user#answer-215775319

Du kannst zB eine doppelte Portion Pasta/Reis/Kartoffeln kochen und daraus für den nächsten Tag

Tofu und Hülsenfrüchte sind gute Proteinlieferanten (Linsen sind gesund, günstig und können super einfach und abwechlungsreich gekocht werden!)

Die Ernährungsyramide ist mir eine sehr gute, einfache Hilfestellung für eine gesunde, ausgewogene Ernährung - Infos zu den Hauptnährstoffen und weitere Rezeptideen - https://www.gutefrage.net/frage/schnelle-einfach-gerichte-die-dick-machen?foundIn=list-answers-by-user#answer-216249734

Das kommt schon, einfach immer mal wieder ausprobieren -
Guten Appetit / En Guätä :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gschyd
13.08.2016, 00:19

Herzlichen Dank für den Stern

0

Nudelgerichte oder Reisgerichte sind doch okay. Ich würde auch mal Rezepte für Ofengerichte suchen, weil man dafür nur das Gemüse oder Fleisch schneiden und den Rest zusammen in die Auflaufform etc. geben muss und dann hat man erst mal Ruhe.

Alternative: Suche dir Freunde, die gerne koche und verabrede dich mit ihnen einen Tag zum Kochen. Bereite dann Gerichte für die ganze Woche zu und friere die portionsweise ein. So hast du auch noch einen schönen Nachmittag mit deinen Freunden.

Suche mal nach Blitzrezepten, Singlerezepten etc. - die sind oft einfach und schnell.

Ansonsten: Radio in die Küche, schnelles Rezept suchen, anfangen und sich klar machen, dass die reine Vorbereitungszeit oft sehr kurz ist und man dann ggf. noch mal in der Pfanne rühren muss oder nur warten, bis die Küchenuhr klingelt und man die Ofentür öffnet.

Wenn man schon mal dabei ist, kann man immer eine etwas größere Menge zubereiten - das gibt sich meist nichts von der Vorbereitungszeit her - und hat für eine weitere Mahlzeit noch einen Vorrat. Heute Paprikapfanne, übermorgen gebackene Süßkartoffel mit Paprika-Zwiebelfüllung,die dann nur während der letzten 10 min auf die aufgeschnittene Süßkartoffel (im gefrorenen oder angetauten Zustand) gegeben wird. Das kann man mit vielen Gerichten so machen.

Wenn Kochen zu öde ist, einfach mal ein Sandwich machen, Rohkost mit Quark essen, Haferflocken mit Banane essen, Smoothie machen. Instantcouscous + gefrorene Gemüseportionen (in der Tüte mit kochendem Wasser überbrühen und so auftauen/ erwärmen und über den Couscous geben) geht auch schnell. Wenn man mehrere Sachen eingefroren hat, kann man das auch mal mehrere Tage nacheinander essen. Oder Blätterteig + gefrorene Gemüseportion + Käse backen.

Schau mal nach Rezepten, für die man vorher zubereitete, eingefrorene Zutaten/ Komponenten nehmen kann. Dann dauert das reine Kochen oft nur noch 10 min oder weniger (vor allem, wenn man die Zutaten nur in den Ofen gibt und wartet).

Alles Fertige ist leider teuer, auch das Gesunde.


Manchmal gibt es lokale Kochclubs gerade für Kochmuffel. Ein hiesiger Männerkochclub fing an, allen Neulingen erst mal das Braten von Spiegeleiern beizubringen. Wenn das das Einsteigerniveau ist, kann wohl jeder mitmachen. Vorteil: Man kocht an den Tagen der Treffen auch vor und kann dann einen Vorrat mit nach Hause nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist es, sich davon zu überzeugen dass man noch mehr Freude am Essen hat, wenn es auch noch geil schmeckt und nicht nur nach Salz. Drum einfach mal den schweinehund überwinden.
Wer gerne isst und genießt kann auch gut kochen sagt meine Mama immer :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirah12
11.08.2016, 01:35

Also da kann ich dir ja recht geben man sagt mir immer das ich sehr lecker zubereite (wenn ich durch Schule oder so ein neues Rezept ausprobieren muss ) 

0

Einmal in der Woche richtig und VIEEEEEL kochen, so dass es für die ganze Woche reicht. Dann gibts noch so Tricks wie Müsli mit Jogurt, Früchte, 2 scheiben Toast-->schmelzkäse rein und fertig.... Gibt ganze Kochbücher (ca. 15 Euro) für solche Fälle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es, wenn du mal einen Kochkurs besuchst und es einfach lernst. So was bietet auch die Volkshochschule an.

Wenn ich daran denke, mich nur mit Fertigfraß ernähren zu müssen, wird mir schlecht. Außerdem gibt es Spagettisaucenrezepte, die so einfach zu machen sind, dass die wirklich jeder kann. Da sind Fix-Gerichte ja fast noch schwerer.

Du solltest das wirklich angehen, denn du wirst mit Fertigfraß  unweigerlich fett werden. Und ungesund ist es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hasse Kochen

Warum, weil es etwas Arbeit macht, die Küche danach aufgeräumt werden muß, Du keine Lust hast einkaufen zu gehen, Dir keine Rezepte einfallen? Kochen macht Spaß, wenn man es kann. So einfach ist das

Was hältst Du davon, wenn Du mit jemanden in deinem Umfeld, der gut kochen kann zusammen kochst? Einen Freund, die Oma, die Mutter? Zusammen macht das Kochen viel mehr Spaß.

Als Anfänger kannst Du bestimmt viel von ihnen lernen. Unter der Woche mag das schwierig für Dich sein, aber am Wochenende?

Du kannst Dich mit in die Küche stellen und Dir ein paar Handgriffe abschauen. Deine Mutter und Deine Oma werden sich riesig freuen, wenn Du ihnen Fragen zu ihren Kochkünsten stellst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm...wenn du nicht kochen willst und kein Geld hast. Rate ich dir in der Woche 3 bis 4 mal zu kochen. Zb 1 Speise, würde 2 Tage halten. Das würde auch die Zeit zum Kochen sparen. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst jemanden der mit dir die lust am kochen teilt. ggf. mal einen kurs bei der VHS oder so suchen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag Deinen Kerl, ob ihr mal zusammen kocht ;) oder such Dir bei Chefkoch oder Kochbar einfache Gerichte die interessant klingen, die Deine Neugier wecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirah12
11.08.2016, 01:30

Alles schon probierT.  Ich empfinde keine Freude am Kochen / zubereiten von Gerichten.  Das ist mein größtes Problem.  

0
Kommentar von Wiesel1978
11.08.2016, 01:34

Koch auf kleiner Flamme, muss man nicht so oft umrühren. Koch für mehrere Tage (Gulasch schmeckt auch aufgewärmt super)
Mehr fiele mir auch nicht ein

0

Ich kann dir einfache Gerichte mit Couscous am Anfang empfehlen, den muss man nicht kochen sondern nur mit heißem Wasser übergiesen. Glas- und Reisnudeln muss man ebenfalls nur mit heißem Wasser übergiesen.

Ebenso Eintöpfe, wie bereits empfohlen, zubereiten dauert keine 10 Minuten und kochen geht von allein.
Sonst kannst du dir Kartoffeln und verschiedenes Gemüse schnell im Backofen backen, auch super lecker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also,Viel Bewegung und gesundes Essen reicht meistens schon aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
11.08.2016, 13:26

gesundes Essen und Fix Produkte oder Mac Dreck schließen sich aber aus.

0

Da hilft nur,  wenn er  nicht zu überwinden... töte den Schweinehund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?