Handynummer nach Kündigung behalten

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo NoExit,

keine Bange, so kompliziert ist das gar nicht. ;)

Zunächst solltest du bei den Kollegen von T-Mobile und bei deinem neuen Anbieter anrufen und deinen Portierungswunsch kundtun - es wird dann alles Weitere in die Wege geleitet und ein entsprechender Vermerk gemacht.

Antworten auf noch nicht gestellte Fragen und den Kostenpunkt findest du hier: http://www.t-mobile.de/faq/1,25855,18-_,00.html?vgn_form_encoding=ISO-8859-1&c=Vertrag%2FRechnung%2FSIM-Karte+%2F+Rufnummernmitnahme

Helfen diese Infos schon weiter? Für Rückfragen bin ich gerne zur Stelle.

Es grüßt herzlich Nadine von Telekom hilft

Woher ich das weiß:Beruf – Alle Festnetz- & Mobilfunkthemen der Deutschen Telekom

Du musst bei dem neuen Anbieter eine Rufnummerportierung beantragen,dann kannst Du die Nummer mitnehmen,das sollte vier Wochen vor Vertragsende erfolgen,dann klappt es reibungslos das Du beim neuen Anbieter vom ersten Tag an die alte Nummer weiter nutzen kannst,die Rufnummerportierung kostet einmalig 29,90 Euro.

Dann frag mal bei der Telekom nach, was es kostet, wenn du die Nummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen willst. Umsonst wird das sicher nicht gehen.

Einfach bei deinem neuen Anbieter eine Rufnummerportierung beantragen.

Geht, aber ist jetzt viel umständlicher. Viele Anbieter sträuben sich dann, ob des Aufwandes.

Du musst jetzt viele Schritte selber unternehmen, die dir sonst der neue Anbieter abgenommen hätte - soweit ich gehört habe.

Tante Google hilft dir da sicher weiter.

Kein Anbieter sträubt sich,im Gegeteil sie kassieren kräftig dafür ab,die Telekom nimmt 29,90 Euro für die Rufnummerportierung,und der alte Vertrag muss gekündigt sein um überhaupt eine Rufnummerportierung beauftragen zu können!

0

Rufnummermitnahme ist heute so einfach wie nie zuvor.

Außerdem darf sich gar kein Anbieter dagegen wehren, da sie dazu verpflichtet sind.

0

Was möchtest Du wissen?