hamsterkäfig stinkt was tun

5 Antworten

Ein Hamsterklo könnte was bringen, muss es aber nicht. Bei Holzgehegen müsste man ohnehin gucken, dass man das Holz vorher mit pipifestem Lack lackiert, weil man das Ding sonst ziemlich schnell wegschmeißen kann. Aber was das pinkeln angeht: einige Hamster sind Wildpinkler ohne festen Platz dafür und das kann man ihnen auch nicht abgewöhnen. Wenn er da jetzt eine feste Ecke schon hat könnte es allerdings auch schwierig werden ihn von einer neuen zu überzeugen.

dass man das Holz vorher mit pipifestem Lack lackiert, weil man das Ding sonst ziemlich schnell wegschmeißen kann.

Der einzig halbwegs geeignete Lack, Sabberlack, ist nicht dauerhaft urinresistent.

2

Aber es sollte zumindest einige Monate stand halten. Diese Sorge hat mich aber letztlich auch zum Aquarium gebracht.

Den Lack bei den Reinigungen mal zu überprüfen ist dann ja auch nicht zu viel verlangt ;)

0
@verreisterNutzer

Nun ja, da man nur Teilreinigungen macht, wenn man nicht gerade einen Milbenbefall hat ...
Also ich hab bei meinem Hamstergehege kaum je den Boden gesehen.

1

Kommt auch drauf an wie der Frager reinigt bzw. wie viel Streu er benutzt. Bei meinen Teilreinigungen geh ich immer bis auf den Boden falls da doch mal eine versteckte Kloecke ist. Aber ich denk mal den Holzkasten kann man je nach Bauart wegschmeißen oder die Platte unten austauschen wenn das geht. Und fürs nächste Mal lernen ;)

0

das ist einer der gründe, warum holzgehege ungeeignet sind.

auch ich rate dir zu einem gehegewechsel ab. mit einem aquarium mit gitterdeckel passiert sowas ganz sicher nicht. auch kann man die bei zb parasitenbefall wirklich perfekt reinigen, was bei holz auch nicht geht. und glas kann nicht durchgenagt werden, holz schon

Ich hab Mäuse, und am Anfang hatte ich das gleiche Problem, aber dann hab ich gehört dass wenn man Vogelsand hinstreut es das aufsaugt. :)

Vogelsand gehört bitte in kein Hamstergehege.
Der Sand selbst ist scharfkantig, enthält zudem meist scharfkantigen Muschelgrit, das kann Haut und Fell des Hamsters schädigen. Zudem ist Vogelsand zumeist mit Anis versetzt. Anis können Hamster nicht gut vertragen.

Das gilt übrigens auch für Rennmäuse und ziemlich sicher auch für Farbmäuse.

2

Wie tief hast du eingestreut? Normalerweise pinkelt ein Hamster nicht auf den Gehegeboden, wenn tief genug eingestreut ist, also min. 30 - 40 cm.

Eine Ecktoilette aus Keramik mit Chinchillasand in der zweiten Kammer des Mehrkammernhauses wird meist gut angenommen, denn es entspricht der Natur des Hamsters, in eine Kammer seines Baus zu pinkeln. Die Ecktoilette/Pinkelecke(n) sollten täglich oder spätestens alle zwei Tage gereinigt werden.
Das Gehege an sich aber max. alle 6 - 8 Wochen und stets nur zum Teil!

Generell ist allerdings von Naturholzgehegen abzuraten. Einmal stinkt es, wie du ja merkst, wenn Urin einzieht. Aber wichtiger noch kannst du solche Gehege nach Milben- oder Pilzbefall nur noch komplett entsorgen und sie sind meist aus Nadelholz. Nadelholz ist wegen der ätherischen Öle und Harze für den Hamster ungesund.

Ich rate zum Umstieg auf ein Aquariengehege mit Gitterabdeckung und darin dann eine verhaltensgerechte Ausstattung mit Mehrkammernhaus und Ecktoilette darin, Tiefstreu, Sandbereich etc., wie sie auf hamstergehege.blogspot.de zu sehen sind.

 - (Hamster, Käfig)  - (Hamster, Käfig)

ähhm holz ... ernsthaft, da brauchst du dich nicht zu wundern das das irgendwann riecht, sollten solche käfige nicht eigentlich aus plastik oder metall mit stroh drinn sein?

ähmm, nein sollten sie nicht. es sollten am besten aquarien mit gitterdeckel sein. plastik ist sowas von ungeeignet....

3

Was möchtest Du wissen?