Hallo, warum schreibt man bei du Armer, das ARMER groß?

9 Antworten

Meistens wird Substantivierung einem Fragenden durch das Vorsetzen von "der - die - das" plausibel gemacht. Es gibt aber auch den unbestimmten Artikel "ein - eine - ein". Dort gibt es denselben Effekt (Großschreibung), aber andere Endungen:

der Arme - die Arme - das Arme
ein Armer - eine Arme - ein Armes

(Natürlich ohne Substantiv dahinter)

Wenn man statt ein dann
"du" oder "Sie" davorsetzt, ist es immer noch substantiviert.

Weil das in dem Fall zum Substantiv wird. Wenn danach noch ein Wort folgen würde, wäre es näher erläuternd (Adjektiv), z.B. du armer Kerl.
Aber so ist armer ein Substantiv.
Der Arme.

(armen) Menschen-armen ist ein adjektiv

Armer-Armer ist in dem Fal ein alleine stehende substantiv-Substantive groß

Wie weis ich wann ein Adjektiv & ein Verb groß geschrieben werden?

Ich schreibe bald eine deutsch arbeit thema ist groß klein schreibung und mein problem ist ich weis nicht wann man ein adjektiv und ein verb groß schreiben muss ich weis verb ist das was man tuht schreibt man eig. klein aber manchmal groß genau so wie beim aadjektiv aber wann weis ich das??

...zur Frage

Schreibt man in der (Klammer) groß oder klein?

schreibt man in der (klammer) groß oder klein?

...zur Frage

Wie sagt man in korrektem Deutsch?

Heisst es : beide Beteiligte? oder beide Beteiligten? und schreibt man Beteiligte gross? weiss jemand, wie diese Grammatikregel heisst?

...zur Frage

schreibt man eine direkte ansprache also Du, Sie, Ihr, Dich groß oder klein?

schreibt man eine direkte ansprache also Du, Sie, Ihr, Dich groß oder klein?

...zur Frage

Warum gibt es im Deutschen das ß?

Ich sitze grad über meinen Interpretationsaufsatz von Deutsch und habe ein Problem; ich kann mich nicht mit dem ß anfreunden, mal schreibt man ss oder halt ß. Deshalb meine Frage woher kommt es und warum wird es verwendet?

...zur Frage

Deutsche Sprache: Wodurch wird festgelegt, dass die Begriffe "die deutsche Einheit/Wiedervereinigung" keine historischen Eigennamen sind (Kleinschreibung gilt)?

Selbst so etwas Großes wie die deutsche Einheit mögen wir in unserem Herzen noch so groß schreiben, orthografisch wird sie nicht großgeschrieben.
Quelle: https://www.abendblatt.de/meinung/article111938321/Deutsch-oder-deutsch-das-ist-hier-die-Frage.html

So steht es im oben genannten Zeitungsartikel. Aber warum dürfen

  • "die deutsche Einheit"
  • "die deutsche Wiedervereinigung"

nur kleingeschrieben und nicht großgeschrieben (substantiviert) werden:

  • "die Deutsche Einheit"
  • "die Deutsche Wiedervereinigung"?

Denn in der amtlichen deutschen Rechtschreibung heißt es:

§ 60: In mehrteiligen Eigennamen mit nichtsubstantivischen Bestandteilen schreibt man das erste Wort und alle weiteren Wörter außer Artikeln, Präpositionen und Konjunktionen groß.

6.bestimmte historische Ereignisse und Epochen, zum Beispiel:

  • der Westfälische Frieden, der Deutsch-Französische Krieg 1870/1871, der Zweite Weltkrieg, die Goldenen Zwanziger

Weshalb trifft die obige Regel nicht auch auf die deutsche Einheit und Wiedervereinigung zu? Wer oder was bestimmt die Kleinschreibung als einzige richtige Variante?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?