Haferflocken zerkleinern?

16 Antworten

Die Kcal-Zahl bleibt gleich.

Schweinebraten wird auch ja auch nicht fettarm, wenn Du ihn mit Sauce pürierst, hm?


Und wenn Deine 100g Schoki z.B. 500kcal haben.. dann ist es egal, ob Du die Tafel ganz verschlingst oder Stück für Stück, aber hau weg.

Wenn du das Pürierst, ist immer noch genau der selbe Brennstoff da, den du vorher hattest, nämlich genug für ungefähr 1700 Kilo-Kalorien, kleine Korrektur ;)

Wenn du Milch dazu machst, dann steigt der Kalorienanteil sogar noch mal ein kleines bisschen, weil die Milch selbst auch ein Paar Kalorien hat.

Die Kalorien bleiben gleich, auch wenn du die Haferflocken durch den Mixer lässt.

Eine "Kalorie" ist allerdings eine physikalische Maßeinheit (Wärmemenge; gemessen durch Verbrennen der Probe) und nicht direkt auf unsere Verdauung übertragbar. So wird durch das Mixen die Verdaulichkeit ggf. noch erhöht, d.h. der verwertbare Anteil der Kalorien nimmt zu - auf der anderen Seite verringert sich das Risiko von Blähungen (denn was im Dünndarm schon aufgenommen wurde bläht im Dickdarm auch nicht mehr).

Was ich damit sagen will: Kalorienangaben können täuschen. Und sie sagen nichts über Verwertbarkeit, Verträglichkeit und Mikronährstoffgehalt eines Nahrungsmittels aus.

Warum sollten sich die Kalorien minimieren, nur weil du die 500 g Haferflocken in den Mixer gibst?

Wenn du z.B. 1 Kilo Schweinefleisch zu Gulasch verarbeitest, bleibt es trotzdem ein Kilo.

Und wenn du die gleiche Menge Haferflocken zerkleinerst und dann mit Milch mischst, erhöht sich die Kalorienmenge auch noch, da die Milch ja nicht kalorienfrei ist.

Wenn du 100g Haferflocken abwiegst, werden das auch 100g bleiben, egal ob gross oder klein, zerhackt, zermanscht oder sonst was ;-)
-

Die kalorien werden bei dir in dem fall aber durch die milch mehr!
Also musst du (beispiel)
100g Haferflocken + 200ml milch zusammenrechnen !! Das Ergebnis = Kalorien deines zusammengesetzten essens.
Liebe Grüße!

Was möchtest Du wissen?