Hängt der Busen schneller, wenn man keinen BH trägt?

4 Antworten


wenn die muskulatur nicht gefordert wird wird sie schlaff,genau so als hat man den arm im gips

Ob BH oder nicht, hängt m.E. sehr von der Größe ab. Bei kleinen Brüsten ist es Unsinn, einen BH zu tragen, der Brustmuskel kann geringe Mengen viel besser selbst in den Griff kriegen. Große Brüste sollte man wohl besser stützen, die Trägerin merkt das übrigens beim Laufen (z.B. Joggen) selbst, ob es zu sehr schwingt, so dass es unangenehm wird. Auch kann die Haut unter hängenden Brüsten vor allem im Sommer gereizt werden (schwitzen, Reibung). Beim Tragen von BHs sollte allerdings auch bedacht werden, dass die Schultermuskeln durch die Träger, vor allem wenn sie dünn sind und einschneiden, einiges aushalten müssen.

Doch eines ist klar: "Ausleiern" durch Nichttragen von BHs gibt es nicht. Das wäre auch sonst ausgeleiert, man sieht es bloss nicht. Die offenbusigen Naturvölker stillen oft eine reiche Kinderschar über viele Jahre hinweg. Das geht natürlich auf Dauer aufs Gewebe.

Und noch was: "Busen" bezeichnet die Schlucht/den Zwischenraum zwischen den Brüsten. Die Brust heißt einfach Brust.

mir wurde gesagt das er hängt wenn man immer einen bh anhatt, denn die brüste gewöhnen sich ja an den festen halt des BH's & wenn du dann mal keinen hast hängen sie runter weil sie ja den festen halt gewohnt sind

mal so für die nichtprofis, leute vom anderen geschlecht: was hat das hängen der brust/bh-tragen denn mit muskeln zu tun? habe ich irgendetwas verpasst? sind die vielleicht doch ganz anders aufgebaut, als ich immer dachte?!? oder sind die brüste tatsächlich so hart, weil sie aus hart gestählten muskeln bestehen? <verwirrt-guck>

Was möchtest Du wissen?