Habt ihr The Cursed Child als Canon aktzeptiert?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Harry Potter endet beim siebten Buch. Aber das muss nicht heißen, dass ich das Verwunschene Kind nicht gut finde! Meiner Meinung nach ist es echt gut, wenn es auch niemals an die Hp Reihe rankommen wird.

Hier mal meine Standardantwort auf solche Fragen, warum ich CC abgrundtief schlecht Und nicht als Canon akzeptiere:

Soooo...wo fangen wir mal an?

  1. weil JK es nicht selbst geschrieben hat. Für mich ist nur Canon, was aus ihrer Feder kommt, also die Bücher 1-7 und die Filme Fantastic Beast und die paar Zusatzbücher, die es noch gibt.
  2. Die unmögliche Charakterentwicklungen. Harry hat die Kindheit in Unterdrückung gelebt und durch die Weasleys gelernt, was für eine tolle Familie man haben kann. Er hat in Hogwarts gelernt, wie wichtig Freundschaft ist. Er würde seinem Sohn niemand verbieten, mit Scorpius befreundet zu sein. Weil man immer seinem Herzen folgen muss und das weiß Harry. Ron war in HP immer der Treue Freund. In den Filmen wurde er schon zur Witzfigur gemacht, aber In CC ist er einfach nur noch lächerlich. Auf seiner eigenen Hochzeit soll er so betrunken gewesen sein, dass er sich nicht mehr dran erinnern kann??? Come on!! Aber die beiden sind ja nicht die einzigen. Was ist mit Cedric?? Es ist bekannt, dass Hufflepuff das einzige Haus ist, welches noch NIE schwarze Magier hervorgebracht hat. Und dann soll Cedric plötzlich ein Todesser werden, nur weil er das Trimagische überlebt?? Ehrlich, das macht so wenig Sinn, da habe ich noch nichtmal Worte für
  3. Was soll denn das mit der Süßigkeitwagen-Frau sein? Wirklich, das war doch einfach nur lächerlich und überzogen und hatte nicht im geringsten mehr etwas mit Harry Potter zu tun
  4. Delphi.... es gibt da einen ganz einfachen Punkt: Voldemort kann nicht lieben. Und ihn interessiert auch NICHTS, was damit zu tun hat. Er würde sich auch nicht um eine Nachfolge sorgen, denn sein Plan ist ja unsterblich zu werden. Was sollte er dann mit so einem kleinen Bengel, der ihm vielleicht sogar noch seinen Thron streitig machen könnte? Vergiss es, das ergibt von vorne nach hinten keinen Sinn. Mal abgesehen von der Tatsache, dass Bella, wenn das alles so passiert wäre, in Malfoy Manor hätte hochschwanger sein müssen, wovon man allerdings (in den normalen Büchern) NICHTS weiß. Also nein, wirklich nicht.
  5. Der Zeitumkehrer... weißt du, ich habe diese verdrehte Logik im dritten Teil geliebt. Harry konnte man See bei den Dementoren nur überleben, weil er in der Zukunft in die Vergangenheit gereist ist, um sich selbst zu retten, was aber ja auch schon passiert ist. Man kann es nicht verstehen, es ist paradox und das finde ich so mega, weil es um die Zeit geht und man eine solche Logik nur selten bei Zeitreisegeschichten antrifft. Letztendlich hat JK festgestellt dass die Zeitumkehrer doch zu kompliziert und komplex sind, weswegen sie alle im 5. Teil zerstört hat. Das jetzt mit diesem „Super-Zeitumkehrer“.... es macht keinen Sinn, es spricht KOMPLETT gegen die Zeitreiselogik von HP! Mit den echten Zeitumkehrern kann man maximal 48 Stunden in die Vergangenheit und erlebt die Zeit die man zurückgereist ist nochmal komplett. Altert quasi nochmal. Bei diesem Superzeitumkehrer jetzt reist man nicht ein paar Stunden sondern viele JAHRE zurück, verändert was und reist dann so wie man ist wieder in die Zukunft, wo sich alles verändert hat? Sorry, aber das ist eine Logik, die man in jedem zweiten Zeitreisefilm sieht und die einfach nichts mehr mit HP zu tun hat. Das finde ich traurig und es macht mich auch wütend.

Das sollte, denke ich, fürs erste genug sein. Hätte man CC einfach als das hingestellt was sie ist: nämlich als eine FanFiction, die von Rowling abgesegnet wurde, hätte ich ja nichts dagegen. Doch es wird niemals - NIEMALS - ein achter Harry Potter Band für mich. Dafür sind da VIEL zu viele Logikfehler drin. Es hat mit der Geschichte, mit der ich aufgewachsen bin und die den Großteil meiner Persönlichkeit ausmacht, nichts gemein, außer vielleicht ein paar Namen, dir auftauchen.

und deswegen finde ich es schlecht :)“

Woher ich das weiß:Hobby – Ich bin bereits mit 4 Jahren ein Potterhead geworden :)

Merkwürdig, ich habe eine ganz andere Meinung als die anderen hier.

Für mich ist das verwunschene Kind eine gelungene Fortsetzung zu dem 7. Buch und passt gut in die Wizarding World. Aber jeder hat da seine eigene Meinung🤷🏼‍♂️

Nein. Ich habe die Freundschaft von Scorpius und Albus als Canon akzeptiert, aber die Story selber nicht. Ich mag die Geschichte sehr, aber sie ist für mich einfach zu unlogisch, als das ich sie als Canon akzeptieren würde.

Nein, auch wenn J. K. Rowling was anderes sagt.

Ich habe akzeptiert, dass es eine sehr erfolgreiche und populäre Fan Fiction ist. Nicht mehr, und nicht weniger.

The Cursed Child ist einfach unsagbar schlecht.

Was möchtest Du wissen?