Habt ihr schon mal Geld oder so von euren Eltern geklaut?

9 Antworten

Nein, ich klaue generell niemanden etwas und erst recht nicht den Eltern. Wenn man ein gutes Verhältnis hat zu seinen Eltern sollte das auch der aller letzte Gedanke sein diese Menschen (um Geld) zu betrügen. Selbst wenndem nicht so ist sollte das auch keine Option sein.

Wenn ich etwas wollte habe ich gefragt und es dann auch in der Regel früher oder später bekommen oder es wurde in Ruhe mit mir geredet warum das gerade nicht geht oder ich es nicht kriegen soll.

Erst in späteren Jahren bin ich schon mal selbst überhaupt an den Geldbeutel meiner Eltern gegangen, aber nicht um sie zu beklauen sondern ich nahm mir nach einer Absprache etwas raus oder nahm ein paar Euro (Kleingeld), ging dann zu meinen Eltern und fragte ob ich das Hardgeld für XY nutzen dürfte oder ob ich es zurücklegen muss. Meine Eltern konnten mir immer vertrauen, dass ich soetwas mit ihnen absprechen und sie ihren Geldbeutel beruhigt liegen lassen konnten.

Ich finde es ehrlich gesagt extrem bedauernswert wenn Eltern in ihren eigenen vier Wänden vor ihren eigenen Kindern ihr Hab und Gut verstecken oder wegschließen müssen.

Nein.

Wir haben schon sehr früh unser Taschengeld bekommen.

Damit musste jeder mit hinkommen, oder wir haben es auch manchmal so bekommen.

Mit Gruß

Bley 1914

nein kein Geld.... aber ein Rabattmarken Heft ... werden die meisten von euch nicht mehr kennen ....gab es im Lebensmittelhandel .... gab es 1,50DM für wenn es voll war 

leider ja, rate aber davon ab, wenn ich jetzt so nachdenke, hat es schon eine guten Grund gehabt, weshalb dem Kind das Geld limitiert werden sollte

warum leider?

0

Nein. 

Das ist das Erbärmlichste, was man tun kann. Die eigenen Eltern beklauen. 

So Jemandem ist nichts heilig, dem kann man auch nicht trauen. 

Meine Meinung. 

Was möchtest Du wissen?