Habt ihr mal ein gutes Gedicht mit 3-5 Strophen, welches leicht auswendig zu lernen ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selige Sehnsucht von Johann Wolfgang von Goethe:


Sagt es niemand, nur den Weisen,
Weil die Menge gleich verhöhnet,
Das Lebend'ge will ich preisen,
Das nach Flammentod sich sehnet.

In der Liebesnächte Kühlung,
Die dich zeugte, wo du zeugtest,
Überfällt dich fremde Fühlung
Wenn die stille Kerze leuchtet.

Nicht mehr bleibest du umfangen
In der Finsterniß Beschattung,
Und dich reißet neu Verlangen
Auf zu höherer Begattung.

Keine Ferne macht dich schwierig,
Kommst geflogen und gebannt,
Und zuletzt, des Lichts begierig,
Bist du Schmetterling verbrannt,

Und so lang du das nicht hast,
Dieses: Stirb und Werde!
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.

Auf You-Tube kannst du es dir auch anhören, da ich finde, dass man sich Gedichte schneller einprägt, wenn sie vorgetragen werden, anstatt diese selber lesen zu müssen. Außerdem hat es auch ein alternierendes Metrum, was die Einprägsamkeit noch etwas mehr steigert. Daher würde ich dich von einem modernen Gedicht eher abraten, da die moderne Lyrik sich von den Zwängen des Metrum getrennt hat und diese dadurch schwerer zu merken sind.

Link:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mondnacht von Eichendorff vielleicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja von johann wolfgang                                                                                           dem schnee,dem regendem wind entgegen im dampf der klüftedurch nebel und düfte 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?