Haben Stuten Menstruation?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stuten sind circa alle drei bis vier Wochen rossig, das heißt: sie sind bereit von einem Hengst gedeckt zu werden um sich fortzupflanzen. Die sogenannte Rosse hält circa eine Woche an, bemerkbar wird dies meist durch das Verhalten der Stute, sie werden dann oft störrisch, unruhig und sind sehr kitzlig. In der Rosse tritt aus der Scheide Schleim aus, auch wird die Rosse von ständigem Urin ablassen in kleinen Mengen begleitet. Es gibt eine Phase der Hochrosse und die Duldungsphase, in der der Hengst geduldet wird und durch blitzen der Scheide und damit dem Ausstoß des Schleimes, zum Decken animiert wird. Der Schleim enthält Duftstoffe die der Hengst durch flehmen aufnimmt. Flehmen bezeichnet das ausstrecken der Oberlippen in die Luft, im Zahnfleisch unter der Oberlippe sitzen Drüsen die den Geruch aufnehmen und somit dem Hengst verraten ob die Stute bereit ist gedeckt zu werden. Das Auftreten der Rosse kann oftmals von einem sich in der Nähe befindlichen Hengst oder Wallach begünstigt werden, desshalb ist oft ein unregelmäßiger Abstand der Rosse nichts ungewöhnliches. Zu beachten ist, dass die Stute während "ihrer Tage" fruchtbar ist und nicht wie der Mensch erst nach der Menstruation. Da bei Stuten die Rosse keine Menstruation ist, also keine Reinigung der Gebärmutter, sondern ein Zeichen für den Hengst. Die Tragezeit beträgt bei Pferden in etwa 11 Monate, Schwankungen sind natürlich und normal.

Seit wann sind Wallache größer als Stuten oder Hengste? :o Also mit der Größe hat das Geschlecht normalerweise nichts zutun, generell würde ich als erstes Pferd einen Wallach empfehlen weil die meistens die ruhigste und meist am wenigsten zickige Variante sind.

ganz ehrlich, es gibt immer verschiedene Meinungen aber als Anfänger hat man es mit einem Wallach echt noch am Besten. Stuten sind während der Rosse extrem kitzlig (die Beine des Reiters liegen genau an der Stelle wo sonst der Hengst seine Vorderbeine hätte) und zickig. Einen Hengst würde ich nie einem Anfänger empfehlen da sie eine sehr konsequente Bezugsperson brauchen und nicht zum Betüddeln da sind. Außerdem werden die wenigsten Hengste artgerecht gehalten (meist Einzelhaft)

also ich persöhnlich finds nervig, da man dann alle 3-4 wochen son nervi hat, das bei allem scheiß rumzickt...was hast du gegen wallache??die sind die normalsten ;P

Danke für die vielen Antworten!

@ Jokala: Gegen Wallache hab ich nichts, aber ich will halt nicht so ein riesen Pferd. Wallache sind ja immer so groß und bin eine eher kleinere Person, deswegen...

Stuten können auch seeehr groß sein?! Es gibt ja auch kleinere Männer und größere Frauen ?! :)

0

es gibt da ja sowas verrücktes.. dir meisten nennen es ja Ponys oder einfach großponys, die sind nicht so groß ;) und die größte pferderasse sind ja shire horses.. glaubst du das sind alles hengste?

0

Was möchtest Du wissen?