Haben meine Chinchillas Angst?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zur Grösse des Käfigs sag ich nichts....das haben andere schon getan.

Wenn Du Dich genug über diese Tiere informiert hättest, dann wüsstest Du, dass sie NACHTAKTIV sind....und tagsüber schlafen....bei Dir ist es umgekehrt.

Ausserdem können sie bis 25 Jahre alt werden....eine lange Zeit, welche Du Verantwortung für sie hast.

Dazu hatte ich keine Informationen gebaucht ich wusste das diese Nachtaktiv sind (Allgemeinwissen), und darum geht es ja nicht. Es geht darum das der jüngere Chinchilla gejagt wird ( wie es den Anschein macht) und deshalb ich nicht schlafen kann.

0
@Lion722

wenn Du dieses *Allgemeinwissen* hast, dann weisst Du ja, dass es Nachts mal etwas lauter werden kann.

Schreib zuerst mal was über das Geschlecht der Tiere....dann kann ich Dir vielleicht weiterhelfen.

Wenn du z.B einen intakten und einen kastrierten Bock zusammen hältst, dann sind Raufereien vorprogrammiert. Falls es 2 verschiedene Geschlechter sind, und das Böcklein nicht kastriert ist...so kannst Du 1+1 zusammenzählen.

Falls die Beiden am Tag kuscheln, wenn sie schlafen...dann ist die Nachtaktivität nicht weiter schlimm...dann spielen sie nur ( falls die Tiere das gleiche Geschlecht haben )...wenn sie jedoch *getrennt* schlafen, mögen sie sich nicht.

Du solltest mindestens 3 Etagen und 2 Höhlen haben, damit sie sich aus dem Weg gehen können....

red mal mit dem *Züchter* über Deine Probleme....vielleicht kann der Dir weiterhelfen

Ich selber hab 3 Weibchen. Das Käfig ist 180 x 120 x 60. Tagsüber schlafe die 3, und abends mach ich ihnen die Türe auf, und lass sie rumsausen. Sobald sie wieder freiwillig im Käfig sind....mach ich die Türe zu, und höre während der Nacht nur ganz selten was.

0

Ok, es sind 2 Männchen der eine ist ca. 2 Jahre den hatte die Besitzerin zuerst gekauft, und wo sie gelesen hatte das sie in Rudel gehalten werden müssen hatte sie einen 2 gekauft, ca. 7 Monate ist er. Der Käfig hat 3 Etagen auf einer Höhe von ca. 1.60-1.70 breite ca. 1.25 und tiefe ca. 1.60. Es ist so mit den ,,Toben" am Anfang wo ich sie erst 2 Wochen hatte haben sie zusammen gekuschelt und gespielt, jetzt schlafen sie getrennt der jüngere stellt sich immer an einer Ecke in Käfig und wenn der ältere hochkommt rennt er nur panisch runter, und das geht dann bis ca. 4 Uhr morgen. Ich möchte damit sagen das der ältere vielleicht den jüngeren bedrängt, aber ich kenne mich nicht zu 100% aus wenn es darum geht.

0
@Lion722

ging etwas länger mit meiner Antwort...entschuldige bitte.

Du liegst richtig mit Deiner Vermutung....das ältere Männchen treibt den Jüngeren umher...( Dominanz Gehabe ). Das Problem ist, dass Chinchis nicht schwitzen können, und auch sehr Stressanfällig  sind..

Ich empfehle Dir, morgen früh auf Google einen guten Züchter zu suchen, und diesen anzurufen. Schildere ihm die Situation...das Alter der Tiere etc, und bitte ihn um einen Rat....wenn Du keinen Züchter findest...ruf in einem  Zoo ( Tierpark...nicht Tierhandlung. ) an...die wissen meistens auch sehr gut Bescheid

Es ist gut möglich, dass sich die Situation entspannt, wenn der grosse Käfig einzugsbereit ist....aber eine Garantie gibt es nicht...

2 Böcke zusammen zu halten, ist um einiges schwieriger, als 2 Weibchen...vor allem, wenn die Jungs nicht kastriert sind.

Drück Dir die Daumen, dass es klappt.

0

Danke, ich habe ebend den kleinen Käfig woanders hingestellt wo sie ihre Ruhe haben und vernünftig raus können und ich Unruhe schlafen kann, bis jetzt war kein Anzeichen dafür mehr behalte es aber auf jeden Fall im Auge und werde auch bei einem Züchter oder Züchterin anrufen. Ansonsten danke für den Tipp

1

Was möchtest Du wissen?