Habe ich Anspruch auf einen neuen router?

5 Antworten

deine Leitung kannst du einfach selbst testen, du steckst einen Rechner per Kabel direkt an das Kabelmodem (das du ja haben mußt), ohne den Router, und testest damit deine Verbindung, eventuell mußt du das Kabelmodem kurz stromlos machen (Neustart), damit die Verbindung hergestellt wird

das wäre dann ziemlich "aussagekräftig".......

da deine Garantie/Gewährleistung ja abgelaufen ist und der Router auch dein Eigentum ist, bist du selbst dafür verantwortlich

das Kabelmodem ist im Eigentum von deinem Provider, wenn es also damit ein Problem gibt, dann wird dies problemlos getauscht

und was genau verstehst du unter einem Wackelkontakt ??
der DLink steht ja vermutlich ruhig irgendwo rum ...... bei diesen Modellen machen gerne die Netzteile Probleme.....

Leider habe ich keinen PC und kann das nicht ausprobieren. Also sobald man den Router bewegt bricht sofort die Verbindung ab und die orange Lampe ist die ganze zeit an das heißt das der Router gerade hochfährt aber das ist dann die ganze zeit so.

0
@Performance22

dann lass den Router ruhig stehen, halte den fest und bewege vorsichtig nur das Kabel das vom Modem kommt, eventuell liegt es am Kabel oder dem WAN-Port im Router

oder bewege mal den Netzteilanschluß ohne den Router zu bewegen

welche Led wird denn da plötzlich orange ?
welches DLink-Modell ist das ?

du hast auch keinen Lappi den du per Kabel verbinden könntest ?

0

Wenn der Router 'gekauft' ist, dann gibt es keinen Anspruch.
(Weil die 2 Jahre Gewährleistung sind abgelaufen)

Ist er ge'least', d.h. Du zahlst monatlich einen Aufschlag, dann muss Kabel Deutschland den ersetzen.

Wo ist den der 'Wackelkontakt' ?
Kabelbruch wäre nie Sache von Kabel Deutschland ...

Wenn man mit einer Lan Verbindung nicht 80% der angegebenen Leistung erreicht, hat man bei kabel deutschland anspruch auf einen neuen. Doch wenn beim Test mehr als 80% erreicht wird. Muss man den Mitarbeiter + neuen router aus eigener tasche bezahlen

Was möchtest Du wissen?