hab ein unfall gebaut und mußte blut und urin abgegeben hab aber nur den abend vorher geraucht

9 Antworten

Falls Dir nichts vorgeworfen wird, dann gibt es auch keinen Grund einen Anwalt aufzusuchen. Deshalb - Warte erst mal die Ergebnisse ab und suche, falls dann erforderlich, einen Anwalt zur Rechtsberatung auf.

Wenn die Strafe zu hoch ist kann's du dagegen angehen, mit der Begründung das es passiv war un nicht aktiv

Der Fahrer hat recht aktiv einen Blechschaden verursacht. Und erschwerend kommt hinzu, daß Rauschmittel im Spiel waren. Wie sollte man da gegen eine Strafe vorgehen?

0
@turalo

Er war zur Tatzeit ja nichtmehr bekifft, er schreibt ja "am abend vorher".

0
@Berguss

Es wird im Blut nachweisbar sein. Genau wie Restalkohol. Man wird dann nachzuweisen wissen, daß ohne diesen Wert im Blut der Unfall hätte verhindert werden können.

0
@turalo

ersten war ich nicht dicht und der blechschaden war an meinem eigenen auto hab nur ein pöller gerammt würd mal nicht so große töne spucken und erstmal ordendlich lesen bevor du gleich andere verurteilst

0

Ich will dir keine Angst machen, aber das sieht alles danach aus als ob du eine MPU / Drogenscreening machen musst. In Deutschland ist es leider eine scheiß rechtslage: Wer kifft, egal wann, der bekommt Post von der Führerscheinstelle. Das du einen Unfall gebaut hast kommt noch dazu, auch wenn du nach einem Tag 100% nichtmehr im Rausch warst.

Du wirst die 3 Tage abwarten müssen, viel kannst du nicht tun, evtl. einen Anwalt einschalten und hoffen, dass sich die Rechtslage in Deutschland irgendwann mal ändert.

Eine Geldstrafe kann es geben, je nachdem wie hoch der THC gehalt im Blut war.

Wieso haben wir eine Sch....rechtslage? Weil nicht jeder tun und lassen kann, was er mag? Weil wir eine Promillegrenze und dazu ein Verbot von BTM im St raßenverkehr haben?

Wer kifft und sich dann hinters Steuer setzt, ist nicht in der Lage, Verantwortung zu tragen.

0
@turalo

Er hat nicht davor gekifft, sondern am Abend davor. Bekifft ist man vielleicht 2 Stunden. Er ist völlig nüchtern gefahren. Nur weil noch THC nachweisbar war heißt das nicht, dass er nicht fahrtüchtig ist. Deshalb ist es eine beschissene Rechtslage.

0

Was möchtest Du wissen?