Habe Angst zur Schule zu gehen?

8 Antworten

Hallo,

die Frage ist zwar länger her, aber für zukünftige Leser die auch an dem Problem leiden: Man muss nicht dadurch, es gibt auch andere Möglichkeit, wenn man z.B. Angst vor den Leuten hat usw. aber trotzdem den selben Abschluss will.

Ich mache auf einer Fernschule mein Abitur (SGD). Da kriegt man am Ende ein ganz normales Abitur wie jeder andere auch, wie auf einer normalen Schule.

Wenn man sein Abitur bei einer Fernschule machst, kriegt man alle Materialien nach Hause geliefert etc. und man kann die Schulaufgaben zu Hause/wo man will bearbeiten. Lehrer überprüfen sie dann z.B. per mail. Man kann die Abschlüsse sogar schneller schaffen (z.B. in einem Jahr), wenn man alle Aufgaben schneller erledigt.

Der Nachteil: Es kostet Geld, ca 120 Euro im Monat (beim Abitur zumindestens.) und man muss selbständig klar kommen (sich selbst dazu motivieren, die Aufgaben auch wirklich zu machen etc., es gibt manchmal aber auch Lerngruppen oder Eltern können einen Helfen etc.)

Man kann dafür aber ja sparen oder einfach einen Minijob nebenbei machen (die Zeit dafür hat man auf jeden Fall, da dass Fernabitur sich für Leute mit Vollzeitjob eignet)

Den Realschulabschluss/Hauptschulabschluss kann man auch per Fernschule machen (sowie viele andere Sachen). Und ja, die erfüllt auch die ganz normale Schulpflicht und man kriegt auch Kindergeld etc. Es ändert sich kaum was, außer das System. Die Eltern müssen natürlich, wenn man unter 18 ist, zu stimmen. Deswegen ist es wichtig, ihnen das zu erklären.

Ich war bis zur 11. auch auf einer normalen Schule und werde sehr schnell gestresst wenn Leute lästern, mobben etc. und konnte dieses System nie leiden, wollte aber unbedingt studieren. Daher, falls es noch aktuell ist, wäre eine Möglichkeit, grade für Menschen, die in das typische Schulsystem nicht passen/andere Interessen nebenbei verfolgen/sehr schüchtern und introvertiert sind, sich die Abschlüsse per Fernschule zu erarbeiten.

*ich korrigiere:

Es erfüllt die Schulpflicht unter 18 nur, wenn man einen Antrag stellt, wenn das Kind z.B. eine Krankheit/Schulphobie oder ADHS hat.

0

Sprich mal in Ruhe mit deinen Eltern darüber und mach ihnen den Ernst deiner Lage bewusst. Suche eventuell auch das Gespräch mit einem Vertrauenslehrer, der hilft dir sicher gerne weiter. :)

Also auf jeden Fall solltest du mit deinen Eltern und deinem Lehrer reden und ihnen den Ernst der Lage klar machen. Therpie ist natürlich auch keine schlechte Idee, geh mal zu deinem Hausarzt und lass dir einen Termin bei einem Psychologen/Neuologen machen. Daran hättest du aber eigentlich eher denken müssen, statt eine Woche vor der Schule; aber man weiß ja das man solche Dinge lieber so lange wie möglich verdrängt.

Auf jeden Fall musst du dich zusammenreißen und etwas dagegen tun, Mobbing kann schlimme Folgen haben.

ja hab schon lange drüber nach gedacht nur wusste nicht mit wem ich drüber reden sollte denn hab ich einfach hier gefragt..

ich werds einfach versuchen

0

ja hab schon lange drüber nach gedacht nur wusste nicht mit wem ich drüber reden sollte denn hab ich einfach hier gefragt..

ich werds einfach versuchen

0

in erster Linie würde ich deinen klassenlehrer anrufen und um ein Gespräch bitten. Weiterhin kannst du zu Schulbeginn auch den Direx aufsuchen.

Wenn es gar nicht mehr anders geht, frag um versetzung in eine parallelklasse.

die paralell klasse ist noch schlimmer

0

In erster Linie solltest du da mit deinen Eltern drüber sprechen. Leider ist es viel zu oft so, dass die Eltern gar kein Problem sehen.

Deshalb kannst du auch entweder zu deinem Vertrauenslehrer oder wenn es sowas nicht gibt direkt zum Schulleiter gehen und denen deine Probleme erklären. Die helfen dir sicher.

Wenn du deine Probleme nicht in der Schule klären möchtest, was man ja nur verstehen kann, solltest du eventuell direkt diese Woche noch (also ehe du wieder zur Schule gehst) mal deinem Hausarzt einen Besuch abstatte. Die haben eine Psychologische Grundbildung, können dir dadurch helfen und dir zur Not (falls es wirklich notwendig wäre) eine Überweisung zu einem Spezialisten schreiben.

Nur wenn dein Hausarzt die Überweisung schreibt wirds auch von der Kasse gezahlt. Kann sonst echt arg teuer werden xD


Ich hoffe du schaffst das alles...mobbing ist echt nichts worüber man scherzen sollte...dennoch machen es zu viele...

Viel Erfolg :)

Was möchtest Du wissen?