Haarspitzen (Bob-Frisur) gehen immer nach außen! Was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne dein Problem nur zu gut. Habe selbst recht dickes, widerspenstiges Haar und wenn ich die Spitzen nach innen föhne, dreht sich einfach die ganze Strähne um und die Spitzen biegen sich nur noch mehr nach außen. Das Nach-innen-föhnen macht es also nur noch schlimmer. So eine Föhnbürste, wie sie kugel empfiehlt, besitze ich auch, die bringt es aber bei mir gar nicht. Generell halten meine Haare keine Frisur, da kann man die Minuten schon zählen, bis alles wieder unsortiert absteht. Ich weiß nicht, ob deine Haare auch so sind, aber meine haben eine erstaunliche Art von Resistenz gegen alle Arten von Frisur, wo nicht jede einzelne Strähne mit Haargummis oder Spangen gesichert ist.

Was bei mir ganz gut hilft, ist folgendes: Ich versuche die Haare immer, mit dem Föhn möglichst glatt zu kriegen, also mache ich einen Mittelscheitel, lege den Kopf leicht schief und föhne dann glatt vom Scheitel aus die Haare auf der "hängenden" Seite einfach runter. Wenn sie einigermaßen trocken sind, kämme ich die Seite durch, wobei ich bei den Spitzen "von innen" kämme und außen die Hand davorhalte. Die unteren paar Zentimeter der Haare (ca. 5-10cm) werden also zwischen der Bürste und meiner Hand hergezogen, dabei beschreibe ich mit Hand und Bürste einen leichten Bogen zum Körper hin. So biegen sich die Spitzen minimal nach innen. Dann föhne ich kalt, um das Ganze zu festigen. Danach ist die andere Seite dran. Meistens mache ich mir zum Schluss einen hohen Pferdeschwanz, weil ich mir einbilde, dass es dadurch noch besser hält, da die Haare frei schwingen können und keinen Kontakt mit der Kleidung haben.

Mit dieser Methode kriege ich meine Haare meistens ganz gut hin. Ich weiß nicht, ob meine Erklärung verständlich war, sonst frag einfach noch mal nach ;-)

Achso, meine Bürste sieht so aus: http://2.bp.blogspot.com/-0-K9eoj5Y48/UGL8-9nJNuI/AAAAAAAABjY/0Z2g49vacxY/s1600/haul06.jpg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Catgirl3000

die hier ist super! Die hat mir vor gefühlten 100 Jahren mal eine Frisörin (die die selbst auch im Betrieb hatte) empfohlen:

http://www.basler-beauty.de/index.php?cl=details&anid=0275948&adword=google/non-brand/de/&gclid=CNOU49Hk6s8CFcIV0wodG7gEQw

Die hab ich selber schon seit über 10 Jahren in Gebrauch (ja, immer noch die gleiche!).

Hat zwei Wärmestufen (wobei die 2 schon sehr arg heiß wird!).

Einfach die Haare mit dem normalen Föhn trocken föhnen und mit der Föhnbürste nur noch den Schwung rein machen - geht am besten auf Stufe 1. Ich brauche auch kein Hitzespray und meine Haare sind trotzdem gesund.

Ich mag und nehme keinen Schaumfestiger  - dafür danach ein gutes Haarspray

Wenn ich mit Föhn und Rundbürste rumhantieren müsste, würd ich mir jeden morgen wahlweise die Schulter oder das Handgelenk ausrenken *grins*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benutzt du schaumfestiger? Das hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?