haare fettig kaltes wasser?

9 Antworten

..kann schon helfen, denn dann schließen sich erstmal die Poren auf der Kopfhaut, und das bedeutet auch, dass dann erstmal kein Talg rauskommt. Zu heiß soltest du jedenfalls nicht waschen, das öffnet die Talgdrüsen und regt auch die Produktion an. Außerdem hilft ein kalter Guss nach dem Waschen, das Haar zum Glänzen zu bringen, weil das die Schuppenschicht des Haares zum Schließen bringt, sodass die Haaroberfläche glatter ist. (-:

nicht unbeingt. kaltes wasser am Ende vom Haarewaschen sorgt zusätzlich für Glanz. Gegen fettiges Haar hilft spezielles Shampoo. Außerdem würde ich keine Spülung an der Kopfhaut auftragen. Nicht zu lange am Ansatz Haare bürsten, dadurch werden die Talgdrüsen zusätzlich angeregt. Immer gut darauf achten dass das Shampoo ausgewaschen ist. Pfefferminztee über die Haare geben soll angeblich auch Helfen. Und nicht zu oft die Haare waschen, lieber mal ein Trockenshampoo verwenden oder ein Tag einen Dutt machen, statt jeden Tag seine Haare einmal oder zweimal zu waschen, denn dann fetten sie schneller weil sie sich an das ständige Waschen gewöhnen:))

Nö.

Was da hilft ist nach dem Waschen Zitronenwasser in die Kopfhaut einmassieren. Nicht zu stark, sonst sind die Haare auch noch weg. Es soll ja nur das Fett raus. Statt Zitrone geht auch Essig. Ein Schuss auf einen Liter warmes Wasser ist genug. Danach normal trocknen und auf Gel, Festiger und Spray verzichten, das lässt sie schneller fetten.

Also, ich muss meine fettenden Haare auch jeden Tag waschen. Aber das es da einen Unterschied zwischen kaltem und warmen Wasser gibt kann ich nicht belegen.

regelmäßiges duschen mit shampoo hilft auch..

Was möchtest Du wissen?