Gugelhupf Standard Größe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In erster Linie kommt es darauf an, welche Größe dir am besten zusagt, die Rezepte kann man ja danach variieren. Ansonsten 24er oder 26er Form, je nach Rezept. Du kannst die Rezepte auch gegen andere Bleche, u.s.w austauschen, schau mal:

Maße von Backformen

Welche klassischen Backformen es gibt und welche sich problemlos austauschen lassen

Runde Backformen

Für die Maße von runden Backformen wie der Springform, der Gugelhupfform oder der Frankfurter-Kranz-Form wird in den Koch- und Backbüchern der Durchmesser (Ø) in cm angegeben. Die klassischen Kuchenformen sind Gugelhupfformen (Ø 22 und 24 cm), Obstbodenformen (Ø 28 und 30 cm), Frankfurter-Kranz- Formen (Ø 22 und 26 cm) und Springformen (Ø 26 und 28 cm).

Springformen werden mit einem auswechselbaren flachen Boden, aber auch mit einem zusätzlichen Rohrbodeneinsatz für Kranzkuchen angeboten.

Eckige Backformen

Um die Maße von eckigen Backformen zu bestimmen, wird die Fläche (a x b) in cm angegeben.

Je nach Backofengröße sind Backbleche von 38 x 28 cm bis 40 x 30 cm groß. Die gebräuchlichsten Kastenformgrößen sind 25 x 11 cm und 30 x 11 cm. Folgende Backformen können gegeneinander ausgetauscht werden Kastenform (30 x 11 cm) - Springform mit Rohrboden (Ø 26 cm) Gugelhupfform (Ø 22 cm) - Springform mit Rohrboden (Ø 26 cm) Gugelhupfform (Ø 24 cm) - Springform mit Rohrboden (Ø 28 cm) Die Hälfte der Zutatenmenge von Blechkuchenrezepten kann in einer Springform (Ø 26 cm) gebacken werden.

Die Hälfte der Zutaten für Rezepte, die in einer Springform von Ø 26 cm gebacken werden, passt in eine Springform von Ø 18 cm oder Ø 20 cm.

Backformen sollen nicht mehr als zu 2/3 befüllt werden, sonst kann es sehr leicht passieren, dass der Teig beim Backen über die Form läuft.

Beim Wechsel auf eine andere Backform ergibt sich meist eine andere Backzeit. Beim Wechsel von einer flachen in eine hohe Form ergibt sich auch eine andere Feuchtigkeit im Gebäck und somit eine andere Konsistenz. Daher das Gebäck gegen Ende der Garzeit genau beobachten. Mit einer Garprobe kann überprüft werden, ob das Gebäck durchgebacken ist.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: https://www.oetker.de/tipps-wissenswertes/tipps-tricks/t/masse-von-backformen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pummelweib
10.06.2014, 15:13

...ansonsten lieber eine größere Form wählen, den Teig nie ganz einfüllen, oben noch Platz lassen, damit der Teig nicht überläuft beim backen....gutes Gelingen :-)

0

Die meisten Rezepte sind auf 26cm ausgelegt. Damit kommst Du locker hin :-)

Guten Appetit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?