Gründe für die Firmung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Firmung ist eine Stärkung im Glauben durch den besonderen Beistand des Hl. Geistes, sie schenkt eine besondere Kraft, um für den Glauben Zeugnis abzulegen. In der Taufe haben Paten für dich entschieden, in der Firmung wird diese Taufgnade durch den Firmling selbst bestätigt und gestärkt. Wie bei allen anderen Sakramenten der Kirche , kann auch die Firmung nur dann wirksam werden, wenn dazu die richtige Bereitschaft besteht.Die Entscheidung kann nur von dir selber kommen, wobei irgendwelche Äußerlichkeiten dich nicht beeinflussen sollten.

Du glaubst, dass dem so ist, weil das möglicherweise der Klerus der römischen Kirche solches behauptet, doch die Kirche hat weder mit Gott, noch mit dem Heiligen Geist etwas zu tun.

0
@gottesanbeterin

Die Kirche hat nicht deshalb mit Gott zu tun, weil ein Klerus das behauptet, sondern weil Christus selbst sie gewollt hat und ihr den Beistand des Hl. Geistes bis zum Ende der Zeiten verheißen hat. Auf dieses Fundament haben Katholiken ihren Glauben gebaut und deshalb glauben wir tatsächlich, dass Christus und Kirche nicht zu trennen sind, auch wenn es auf Erden eine Kirche von Sündern bleibt. Da die Firmung ein kath. Sakrament ist, konnte ich nur aus kath. Sicht darauf antworten.

0

Es gibt eigentlich nur einen Grund. Zumindest in Deutschland. Du bist kirchlicher erzogen worden und hast dich dann mal selber ausführlich mit dem Glauben auseinandergesetzt. Jetzt mußt du selber wissen, ob du dich weiterhin zum Glauben bekennen willst (und das mit der Firmung selber bestätigen) oder du läßt es bleiben.
In einigen anderen (überwiegend streng katholischen Ländern) ist es aber zudem die Voraussetzung, daß du kirchlich heiraten darfst.

Was möchtest Du wissen?