GRUB löschen aus Boot

7 Antworten

Wie du mittlerweile ja wohl weist, ist der Grund für dein Problem eine falsche Vorgehensweise, die aber immer noch so im Netz kursiert.

Der Bootmanager Grub sucht die nun nicht mehr vorhandenen Dateien im gelöschten Bereich.

Gerade mit einem Live-Linux sollte sich das reparieren lassen. Grob-Beschreibung:

  1. Starte den Rechner mit einem Live-Linux
  2. Lege mit diesem ein Verzeichnis im Windows-Bereich an, z.B. "grub" und binde den in das Live-System ein, z.B. unter /mnt/grub
  3. Installiere in diesem Verzeichnis die Start-Dateien für Grub
grub-install --root-directory=/mnt/grub /dev/sda

Hierdurch wird der Start-Mechanismus neu geschrieben, das vorhandene Windows wird erkannt und als Eintrag im Bootmenu angelegt.

Wenn du nun die Reihenfolge der zu startenden System so änderst, daß zuerst - ev. auch ohne Wartezeit - Windows gestartet wird, bist du fein raus und brauchst nichts weiter zu machen, insbesondere keine Fummelei am MBR!

Der Eintrag für das Live-System zeigt nach dem Neustart zwar ins Leere, aber das spielt keine Rolle, da man den ja nicht auswählt!

Klar sollte sein, daß man unter Windows von diesem neu anlegten Verzeichnis (C:\grub\) die Finger läßt!

Details zur Vorgehensweise, auch was die Parameter angeht, sollten sich im Live-Linux mit den Bordmitteln wie "man xyz" ermitteln lassen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Intensive Beschäftigung hiermit seit etlichen Jahren

Dein Problem ist, dass du es verkehrt herum gemacht hast. Am besten du installierst dir wieder Linux auf die freie Platte. Dadurch sollte Grub wieder funktionieren und du solltest Windows booten können. 

Dann kannst du Linux richtig löschen, indem du dieser kurzen Anleitung auf YouTube folgst (ist auf Deutsch): https://youtu.be/Me9psUReWDM 

Zu Zeiten von MS-DOS und Windows 95 hat man den Rechner von einer Diskette gebootet und ann "fdisk /mbr" in der Kommandozeile ausführen lassen. Dann wurde der Bootblock neu geschrieben und ein installierter Bootmanager gelöscht.

Hier würde ich ein modernes Linux Mint auf den nun freien Platz installieren, dann ist Windows und Linux startbar. Es spricht ja nichts gegen ein virensicheres und vortrefflich mit Vollversionen ausgestattetes kostenfreies Betriebssystem. Unter http://www.linuxmint.com/download.php lässt sich mit einem anderen Rechner das Betriebssystem-ISO herunterladen und auf DVD brennen, das ist dann das Installationsmedium.

Die DVD ist auch live startbar und ohne Installation können alle Programme darauf genutzt werden. Infos gibt es unter YT und distrowatch.

Rescatux usb stick (rescatux kann man runterladen die ISO) und sonst Windows neu installieren. Don't mess with linux :)

danke für deine Antwort. NUR hab ich zurzeit auch kein USB Stick :-(

0

Was möchtest Du wissen?