Großvater fährt trotz Sehschwäche weiter Auto... was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

das Problem kenne ich.

Mein Opa sieht nun mit über 90 endlich ein, dass er nicht mehr fahren sollte. Bei "Notfällen" fährt er aber trotzdem noch (z.B. wenn er jetzt irgendwas kaufen will und meine Tante erst in ein paar Stunden von der Arbeit kommt).

Zum Arzt und zum Einkaufen wird er nämlich von der Verwandtschaft (wer gerade Zeit hat) gefahren.

Ein Verbot mit ihm zu fahren hatten wir schon als Kinder, da er da schon sehr schlecht sehen konnte (Blinde Flecken) und hören auch sehr eingeschränkt war. Dazu kamen total langesame Reaktionen. Wir haben immer gehofft, dass nichts passiert oder wenn doch, es immerhin nur ihn trifft und keine anderen...

Seine Schwester ist aber genau so sturköpfig, hatte sogar schon einen Unfall, aber konnte sich da geschickt rausreden vor der Polizei, die dann zu einem Notfall musste. (sie war auf der Autobahn in eine Baustelle gefahren, zum Glück niemanden verletzt, Polizei kam zufällig vorbei) Sie hatte die Baustelle einfach übersehen, dabei ist sie schon Kilometer vorher angekündigt, ein 1km vorher beginnen die "Reißverschluss in XX Metern" Schilder, deutlich erkennbarer Beginn mit blinkenden Leuchten usw.. Keiner weiß was sie den Polizisten als Ausrede erzählt hat, aber es gab keinerlei Konsequenzen. Danach ist sie sogar noch weiter Auto gefahren, als es wieder heile war, denn es "war ja nichts passiert".

Zum Glück gibt es auch andere Rentner, meine andere Oma ist wirklich nur noch zu Fuß bzw. mit Rollator (wenn sie viel einkaufen will) unterwegs. Sie hat eingesehen, dass selbst Radfahren nicht mehr so gut funktioniert.

Versuche deinem Opa klar zu machen, dass er damit andere gefährdet. Wie würde er sich fühlen, wenn da Kinder auf der Straße spielen und er sie nicht sieht und tot fährt? Oder einen Radfahrer, wenn dein Opa abbiegen will. Das fand mein Opa viel überzeugender, als ihm könnte was passieren, da er "ja eh schon so alt ist, da macht das ja nichts".

 

Hallo,

trägt er denn eine Brille und sieht auch mit der nicht richtig?

Würde es helfen, die Augen zu überprüfen und sich eine neue Brille machen zu lassen?

Auch ich bin dagegen, jemandem nur weil er nicht mehr jung ist alle Fähigkeiten abzusprechen. Andererseits kommt irgendwann ganz sicher auch leider dieser Zeitpunkt - beim einen früher, beim anderen später.

Ich finde die Idee aus der anderen Antwort, mit ihm zusammen zum Optiker zu gehen, ganz gut.

Da gibt es dann ja neben dem Sehtest vielleicht auch die Option der neuen Brille.

Zum Arzt wird er aus Angst vorm Ergebnis sicher nicht so einfach mitgehen.

Viele Grüße

Michael


Hallo Meine Meinung.

Ich bin auch kein Jugendlicher mehr und bin zwar einige Jahre Jünger wie dein Opa.

Dein Opa geht doch sicher regelmäßig zum Hausarzt . Wenn der ihm beibiegen würde, das er einen  neuen  Führerschein haben müsse da er auf dem "Alten" nicht mehr zu erkennen währe müsse jedoch den Sehtest neu machen.

Oder Hab ihr einen Ortspolizisten, der könnte ihm den Führerschein abnehmen, und Sehtest mit biometrischen Passbildern  abverlangen.

Ich bin Nächstes Jahr auch drann ich muss ein Betriebsmedizinisches Gutachten abliefern für TAXI Mietwagen und CE.. Ich mach das schon seit 20 Jahren Erst alle 3 Jahre und jetzt alle 5 Jahre.

Mit freundlichem Gruß und viel erfolg

Bley 1914

Er soll einen seh Test beim Optiker machen, besteht er den darf er weiter fahren, wenn nicht dann nicht...

oder härtere Maßnahmen zu ergreifen

Ihr seid nicht die Erziehungsberechtigten eures Opas. Er mit 79 Jahren immer noch sebstbestimmt. Zu einem Fahrtest muß er nicht gehen, wenn er es nicht möchte. Ihr könnt ihn zu gar nichts zwingen.

Ist dir noch nie aufgefallen, dass ganz viele Menschen mit Sehschwächen Auto fahren? Dazu kannst du alle Brillenträger zählen. Sehschwäche ist kein Grund, das Autofahren aufzugeben.

Warum geht er nicht zum Augenarzt/Optiker und besorgt sich eine Brille? Damit wäre das Problem gelöst.

Das ist mir klar. Trotzdem sagen mir alle Indizien, dass es fahrlässig ist, nichts zu unternehmen. Daher bin ich ja so im Zwiespalt.

0

Auch ich bin dagegen, jemandem nur weil er nicht mehr jung ist alle
Fähigkeiten abzusprechen. Andererseits kommt irgendwann ganz sicher auch leider dieser Zeitpunkt - beim einen früher, beim anderen später.

Da muss man einfach den Tatsachen ins Auge sehen.

Es ist sehr löblich, dass man sich hier Gedanken um das Wohl des Großvaters und der anderen Verkehrsteilnehmer macht.

Hintergrund ist sicher nicht, dass man ihn "erziehen" oder "bevormunden" will.

Viele Grüße

Michael



0

Frag mal in einer Fahrschule nach. Meine Fahrlehrerin hat mir angeboten, dass sie mit meinem Opa auch mal eine Fahrt machen könnte. Vllt bringt jemand von Fach den Herrn zur Besinnung. Oder Frage beim Optiker nach dem Sehtest für den Führerschein. Auch von amtlichen Wegen gibt es Möglichkeiten zu einer Prüfungsfahrt, wonach der Führerschein eingezogen wird.

Ich habe auch eine Sehschwäche und fahre Auto. Nur halt mit einer Hilfe.
Will er keine verwenden, so dass er wieder was sieht?

Woher willst du wissen, was er für eine Sehschwäche hat? Welche Hilfe hilft dir z.B. bei Grauem Star?

0

Woher willst du so genau wissen, wie viel er sieht?

Und, wenn er nicht mehr fährt, Transports du ihn dann?

"Woher willst du so genau wissen, wie viel er sieht?"

Zumindest "Er kann nicht mal Ortsschilder im vorbeifahren lesen,.." wäre ein Hinweis auf eine Schwäche, welcher Art auch immer.

"Und, wenn er nicht mehr fährt, Transports du ihn dann?"

Möchtest du von ihm überfahren werden, wenn er dich wegen Sehschwäche übersieht?

3

Wenn man das dem Straßenverkehrsamt meldet, schicken die den Opa zur MPU.  Sofern er die nicht besteht, ist der Führerschein weg.

Hallo. Beste Antwort bisher. Bist Du Dir sicher, dass es das Straßenverkehrsamt ist? Also quasi die Behörde der jeweiligen Stadt bzw. des Kreises oder wie? Sind die verpflichtet, bei Hinweisen einzuschreiten? Oder ist das da auch eher so auf Ermessensbasis?

0
@sebis1985

Nur auf Ermessensbasis.

Und in einem Punkt muß ich mich korrigieren: Die Führerscheinstelle ist beim Ordnungsamt. Habe das eben noch mal auf der Homepage meiner Stadt nachgeschaut. Sorry, ist eben schon etwas länger her mit meinem Führerschein.

0

Was möchtest Du wissen?